Macron will Ausbau erneuerbarer Energien beschleunigen

22. September 2022, Saint-Nazaire
Frankreichs Präsident Emmanuel Macron
 - Saint-Nazaire, APA/AFP/POOL

Frankreichs Präsident Emmanuel Macron strebt einen deutlich schnelleren Ausbau erneuerbarer Energien an. „Ich möchte, dass erneuerbare Projekte doppelt so schnell realisiert werden“, sagte Macron am Donnerstag bei der Inbetriebnahme von Frankreichs erstem Offshore-Windpark bei Saint-Nazaire.

Gesetze sollten dazu angepasst und Verfahren beschleunigt werden. „Unsere Nachbarn sind viel schneller gewesen als wir“, sagte Macron zum Rückstand seines Landes bei der Windenergienutzung.

Bis zum Jahr 2050 wolle Frankreich rund 50 Offshore-Windparks auf See mit 40 Gigawatt Leistung schaffen. Der erste Windpark vor der Küste des westfranzösischen Saint-Nazaire soll mit 80 Windrädern und einer Leistung von 162 Megawatt den Strombedarf von etwa 300.000 Menschen abdecken. Ausgebaut werden soll nach dem Willen von Macron auch die Windkraft an Land, die sich bisher auf wenige Regionen Frankreichs konzentriert.

Macron bekräftigte zugleich seine Pläne zum Ausbau der Atomkraft in Frankreich mit sechs bis acht geplanten neuen Kraftwerken. „Ausschließlich Erneuerbare oder ausschließlich Atomkraft, das funktioniert nicht.“ Diese Doppelstrategie hatte Macron erstmals im Februar während einer Grundsatzrede zur Energiepolitik in Belfort formuliert.

APA/dpa

Ähnliche Artikel weiterlesen

Großbritannien schnürt Paket gegen hohe Energiepreise

23. September 2022, London
Britischer Finanzminister plant rund 60 Mrd

Frankreich verfehlt Emissionsziel 2021 um 20 Mio. t CO2

22. September 2022, Genf

Entscheidend für normalere Gaspreise ist geringere Nachfrage

22. September 2022, Kiew (Kyjiw)/Moskau/Berlin
Preise sind kaum kalkulierbar
 - Lubmin, APA/dpa

Deutsche Preise für Holz und Holzpellets rasant gestiegen

22. September 2022, Wiesbaden