ARBÖ: Auto vor Start der CO2-Steuer noch volltanken

26. September 2022, Wien
An den Zapfsäulen könnte es knapp werden - Wien, APA/THEMENBILD

Der ARBÖ rät allen Autofahrern, ihr Auto in der nächsten Woche vollzutanken. „Denn am 1. Oktober kommt die CO2-Steuer, und damit wird Treibstoff pro Liter um gut 8 Cent teurer“, erinnerte ARBÖ-Präsident Peter Rezar am Sonntag. Eine Tankfüllung bei einem Fahrzeug mit 50-Liter-Tank koste ab nächstem Samstag um rund vier Euro mehr, weshalb bis kommenden Sonntag mit einem Ansturm auf die Tankstellen zu rechnen sei, so der ARBÖ.

„Die Mineralölkonzerne müssen unbedingt in der nächsten Woche die Tankstellen mit ausreichend Sprit versorgen, damit es zu keinen Engpässen kommt und Benzin und Diesel nicht ausgehen“, warnt Rezar und kritisiert, dass die Regierung trotz einer Rekordinflation von neun Prozent im August auf dem Start der CO2-Steuer am 1. Oktober beharre.

Der ÖAMTC-Verkehrswirtschaftsexperte Martin Grasslober forderte unterdessen eine Senkung der Mineralölsteuer (MöSt). Das soll die Preiserhöhung durch die CO2-Bepreisung ausgleichen. Zugleich blieben die Einnahmen durch die CO2-Abgabe erhalten, die die Auszahlung des Klimabonus ermöglichen.

APA

Ähnliche Artikel weiterlesen

E-Wirtschaft sieht Elektrizitätswirtschaftsgesetz positiv

1. März 2024, Wien
Der Umbau des Stromsystems braucht eine gesetzliche Grundlage
 - Rottweil, APA/dpa

E-Control: Ausfall russischer Gaslieferungen verkraftbar

29. Feber 2024, Wien
Russisches Gas könnte kompensiert werden
 - Stuttgart, APA/AFP

Österreich kann EU-Klimaziele erreichen

28. Feber 2024, Wien/Brüssel/EU-weit
Klimaziele sind machbar
 - Skopje, APA/AFP

Windräder in Japons wieder in Betrieb

27. Feber 2024, Japons/Wien/Maria Enzersdorf