Frankreich beginnt mit Gaslieferungen an Deutschland

13. Oktober 2022, Paris
Es kommt Gas aus Frankreich
 - Mallnow, APA/dpa-Zentralbild

Frankreich hat am Donnerstag mit Gaslieferungen nach Deutschland begonnen. Um 06.00 Uhr morgens sei erstmals Gas aus Frankreich über den Grenzort Medelsheim im Saarland nach Deutschland geflossen, teilte der französische Gasnetzbetreiber GRTgaz mit. Demnach liefert Frankreich zunächst täglich Gas in Höhe von 31 Gigawattstunden (GWh).

Frankreichs Präsident Emmanuel Macron und Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) hatten sich Anfang September für den kommenden Winter auf gegenseitige Energielieferungen geeinigt. Frankreich will Gas liefern und im Gegenzug mehr Strom importieren, sollte es die Lage im Winter erfordern.

Dazu wird eine Leitung genutzt, durch die bisher Gas in die umgekehrte Richtung floss, unter anderem auch aus Russland. Sie gehört zur Mittel-Europäischen Gasleitung (Megal), die quer durch Süddeutschland Richtung Tschechien verläuft.

APA/ag

Ähnliche Artikel weiterlesen

Frankreich plant 8,4 Mrd. Energie-Hilfen für Unternehmen

21. November 2022, Paris

Fernabschaltung von Warmwasser-Boilern hilft Stromsparen

17. November 2022, Paris

Frankreich will 2024 mit Bauarbeiten für neue AKW beginnen

16. November 2022, Paris
Der im Bau befindliche EPR-Reaktor in Flamanville
 - Flamanville, APA/AFP

IEA erwartet Einbruch der russischen Ölförderung

15. November 2022, Paris