Mehrheit der Deutschen für AKW-Weiterbetrieb nach April 2023

21. Oktober 2022, Berlin

Eine Mehrheit der Menschen in Deutschland ist dafür, die drei noch aktiven Atomkraftwerke (AKW) auch nach April 2023 weiter zu betreiben. 55 Prozent der Befragten sprachen sich im am Freitag veröffentlichten ZDF-„Politbarometer“ dafür aus, die drei AKW wegen der Energiekrise noch länger als von der Regierung in Berlin vorgesehen zu nutzen.

Kanzler Olaf Scholz (SPD) hatte am Montag nach tagelangem Streit zwischen FDP und Grünen seine Richtlinienkompetenz genutzt und die zuständigen Minister angewiesen, Gesetzesvorschläge zu machen, damit die Kernkraftwerke Isar 2, Neckarwestheim 2 und Emsland über das Jahresende hinaus bis zum 15. April 2023 weiterlaufen können. Von den gut 1.400 Befragten waren 36 Prozent in der Umfrage für diese Variante.

Eigentlich hätten die drei AKW am 31. Dezember dieses Jahres vom Netz gehen sollen. Acht Prozent sind laut der Umfrage dafür, die Atomkraftwerke wie geplant zum Jahresende abzuschalten.

APA/dpa

Ähnliche Artikel weiterlesen

ÖVP lehnt grünes Diversifizierungspflicht-Gesetz ab

19. April 2024, Wien
Im Februar stammten 87 Prozent der Gasimporte Österreichs aus Russland
 - Stuttgart, APA/dpa

Verbände: Deutschland säumig bei Schienen-Elektrifizierung

17. April 2024, Berlin
Aufholbedarf wurde geortet
 - Sorsum, APA/dpa

Europäischer Gaspreis auf höchstem Stand seit Jahresbeginn

17. April 2024, Amsterdam/Frankfurt
Seit einer Woche geht es mit dem Gaspreis deutlich nach oben
 - Frankfurt (oder), APA/dpa-Zentralbild

EU-Kommission soll Gasspeicherumlage prüfen

17. April 2024, Brüssel
Deutscher Preisaufschlag steht in der Kritik
 - Frankenthal, APA/dpa