Illwerke/VKW AG sucht neuen Vorstand

24. Oktober 2022, Bregenz

Der Vorarlberger Energieversorger Illwerke/VKW sucht einen neuen Vorstand ab 1. Juli 2023. Helmut Mennel, der derzeit mit Christof Germann die Doppelspitze des Konzerns bildet, wird im kommenden Jahr in den Ruhestand treten. Die Vorstandsposition ist seit 1. Oktober ausgeschrieben, wie die „Neue Vorarlberger Tageszeitung“ und weitere Vorarlberger Medien berichteten.

Aufgabe des neuen Vorstandsmitglieds sei es, gemeinsam mit dem anderen Vorstandsmitglied die Gesamtverantwortung für den Konzern wahrzunehmen, hieß es in der Ausschreibung. Die Zuständigkeit erstreckt sich demnach auf die Bereiche Wasserkraft, Versorgung und Dienstleistung, IT und Prozessmanagement. Vorausgesetzt werden die Staatsbürgerschaft eines EWR-Mitgliedstaates, ein abgeschlossenes Studium, unternehmerisches Handeln, teamorientierter Führungsstil und berufliche Praxis. Zudem seien umfassende Kenntnisse in der Elektrizitätswirtschaft und des liberalisierten Marktes sowie Erfahrungen im österreichischen und deutschen Energiemarkt und in der Ab- und Entwicklung großer Wasserkraftprojekte von Vorteil. Bewerbungen sind bis 5. November an den Aufsichtsratsvorsitzenden Ludwig Summer zu richten.

Der 1960 in Bezau (Bregenzerwald) geborene Mennel war zum 1. Juli 2013 in den Vorstand der Illwerke/VKW berufen worden, zuvor war er unter anderem Leiter des Bereichs Energiewirtschaft.

APA

Ähnliche Artikel weiterlesen

Land Burgenland führt eigenen Wärmepreisdeckel ein

1. Dezember 2022, Eisenstadt
Vorstandsvorsitzender Burgenland Energie AG Stephan Sharma
 - Wien, APA/FLORIAN WIESER

Kocher für weitergehende Energiepreis-Lösungen

1. Dezember 2022, Wien
Preisdeckel weiter in der Diskussion
 - Hannover, APA/dpa

D – Nachbesserungen bei Preisbremse gefordert

1. Dezember 2022, Berlin

D – Ampel-Politiker wollen Nachbesserungen bei Preisbremse

1. Dezember 2022, Berlin