AK-Präsident für Verzicht auf Stromabschaltung

2. Dezember 2022, Salzburg

AK-Präsident Peter Eder fordert von der Landes- und Stadtpolitik eine Lösung, um Stromwärmekundinnen und -kunden zu unterstützen. „Was bei Gewerbekundinnen und -kunden mit den 100 Freistromtagen und Landwirtschaftsbetrieben möglich ist, muss auch für betroffene Privatkundinnen und -kunden umsetzbar sein.“ Zudem spricht sich Eder für einen Verzicht auf Stromabschaltungen aus. An den Bund gerichtet fordert er eine Heizkostenbremse, da die Kosten für Heizöl, Pellets, Holz und Co. ebenfalls massiv gestiegen sind. Vor allem für jene Personen, die mit Strom heizen, sei die Strompreisbremse nicht ausreichend.

Salzburger Nachrichten

Ähnliche Artikel weiterlesen