Badelt kritisch gegenüber deutschem Gaspreisdeckel

12. Dezember 2022, Wien
Badelt: "Bremse ist ökonomisch nicht gut" - Wien, APA/HELMUT FOHRINGER

Der Ökonom Christoph Badelt sieht die in Deutschland geplante Gaspreisbremse kritisch – allerdings als Privatperson, nicht als Präsident des Fiskalrats, wie er am Montag in einer Pressekonferenz betonte. Jedenfalls halte er die Bremse für „ökonomisch nicht gut“. Der Weg Österreichs mit der Unterstützung einzelner Haushalte ist seiner Einschätzung nach besser, weil zielgerichteter. Offensichtlich sei dies mit den Ländern aber noch nicht abgesprochen.

Bei der Gaspreisbremse für Unternehmen wertete Badelt die Situation als „ziemlich fatal“. Werde die Bremse in Deutschland wie angekündigt umgesetzt, dann werde Österreich wohl in gewisser Weise nachziehen müssen.

APA

Ähnliche Artikel weiterlesen

Uniper setzt auf erneuerbare Energie aus Wilhelmshaven

14. Juni 2024, Düsseldorf
Der Konzern will künftig mehr Künden mit Erneuerbaren beliefern
 - Düsseldorf, APA/AFP

Telekomfirmen dürfen künftig mit Strom sparsamer umgehen

14. Juni 2024, Wien
Gesetzesnovelle ermöglicht Stromeinsparung
 - St

Elektrizitätswirtschaftsgesetz stockt

13. Juni 2024, Wien
Elektrizitätswirtschaftsgesetz verzögert sich
 - Wien, APA/THEMENBILD

Nationalrat beschloss Förderung von erneuerbarem Wasserstoff

13. Juni 2024, Wien
Gasversorger werden zu Versorgungssicherheitskonzepten verpflichtet
 - Wien, APA