Keystone-Ölpipeline wieder vollständig in Betrieb

30. Dezember 2022, Washington

Nach der Reparatur eines Lecks ist die nordamerikanische Keystone-Pipeline wieder vollständig in Betrieb. Die Pipeline sei wieder hochgefahren worden, teilte der kanadische Betreiber TC Energy am Donnerstag mit. Infolge eines Lecks in der Keystone-Pipeline waren im US-Staat Kansas mehr als zwei Millionen Liter Rohöl ausgelaufen. TC Energy musste die Pipeline daraufhin am 7. Dezember abschalten. Es war der größte Öl-Austritt seit neun Jahren.

Die Pipeline befördert Rohöl aus Kanada in die USA, wo es weiterverarbeitet wird. Um den Ausbau der Pipeline als Keystone XL wurde jahrelang gestritten. Im vergangenen Jahr stoppte Präsident Joe Biden die Pläne.

APA/ag

Ähnliche Artikel weiterlesen

ÖVP lehnt grünes Diversifizierungspflicht-Gesetz ab

19. April 2024, Wien
Im Februar stammten 87 Prozent der Gasimporte Österreichs aus Russland
 - Stuttgart, APA/dpa

Groninger Gasförderung stoppt nach über 60 Jahren

19. April 2024, Groningen
Alle Anlagen sollen abgebaut werden
 - Garrelsweer, APA/AFP

Apple nutzt mehr Recycling-Kobalt in Batterien

18. April 2024, Cupertino
Apple will grünen Schritt setzen
 - Hamburg, APA/dpa

Nord-Stream-Versicherer: Keine Deckung bei Kriegsschäden

18. April 2024, Moskau
Kriegsschäden werden wohl nicht erstasttet
 - Lubmin, APA/dpa