Keystone-Ölpipeline wieder vollständig in Betrieb

30. Dezember 2022, Washington

Nach der Reparatur eines Lecks ist die nordamerikanische Keystone-Pipeline wieder vollständig in Betrieb. Die Pipeline sei wieder hochgefahren worden, teilte der kanadische Betreiber TC Energy am Donnerstag mit. Infolge eines Lecks in der Keystone-Pipeline waren im US-Staat Kansas mehr als zwei Millionen Liter Rohöl ausgelaufen. TC Energy musste die Pipeline daraufhin am 7. Dezember abschalten. Es war der größte Öl-Austritt seit neun Jahren.

Die Pipeline befördert Rohöl aus Kanada in die USA, wo es weiterverarbeitet wird. Um den Ausbau der Pipeline als Keystone XL wurde jahrelang gestritten. Im vergangenen Jahr stoppte Präsident Joe Biden die Pläne.

APA/ag

Ähnliche Artikel weiterlesen

OMV verdiente 2022 mehr als 5 Milliarden Euro

2. Feber 2023, Wien
Die Konzernerlöse stiegen um 75 Prozent auf 62,3 Mrd

Exxon verzeichnet Rekordgewinn von fast 56 Mrd. Dollar

31. Jänner 2023, Irving (Texas)

Chevron legt milliardenschweres Aktienrückkaufprogramm auf

26. Jänner 2023, San Ramon (Kalifornien)

Uganda genehmigt Bau umstrittener Öl-Pipeline nach Tansania

25. Jänner 2023, Kampala
Chinas CNOOC ist mit an Bord
 - Hong Kong, APA/AFP