OPEC hob Prognose für Ölnachfrage etwas an

14. Feber 2023, Wien
Ölnachfrage soll sich beleben - Ponca City, APA/EPA

Die weltweite Ölnachfrage werde heuer leicht steigen, prognostiziert die OPEC in ihrem aktuellen Ölmarktbericht. Entsprechend erhöhte die Organisation erdölexportierender Länder die bisherige Nachfrageprognose für 2023 um 0,1 Millionen Barrel (Fass zu je 159 Liter) auf nunmehr ein Plus von 2,3 Millionen Barrel pro Tag (mb/d). Der Großteil des Wachstums entfalle auf Nicht-OECD-Länder.

Bei der Flüssiggasproduktion der Nicht-OPEC-Staaten wurde das Wachstum gegenüber dem Vormonat um 0,1 mb/d reduziert und soll nun um 1,4 mb/d steigen, geht aus dem OPEC-Bericht hervor.

Demnach werde erwartet, dass vor allem die USA, Norwegen, Brasilien, Kanada, Kasachstan und Guyana für das Wachstum des Flüssiggasangebots verantwortlich sein werden. Für Russland und Mexiko würden hingegen Rückgänge prognostiziert. Aber sowohl die geopolitischen Unsicherheiten und die US-Schieferölproduktion würden heuer für Unsicherheit sorgen.

Die OPEC-Förderung von Flüssiggas und nicht-konventionellen Flüssigkeiten soll heuer um 50 Tonnen pro Tag (t/d) auf durchschnittlich 5,44 mb/d steigen. Die OPEC-13-Rohölproduktion ging im Jänner den verfügbaren Sekundärquellen zufolge im Monatsvergleich um 49 Tonnen Barrel pro Tag (tb/d) auf durchschnittlich 28,88 mb/d zurück. 49 t

Bereits zu Jahresbeginn stiegen die Raffineriemargen deutlich an. Insbesondere im Atlantikbecken seien beträchtliche Margensteigerungen zu verzeichnen gewesen, die durch einen Anstieg der Benzinpreise unterstützt worden seien. Rückläufige Kerosin-Lagerbestände trieben den Preisunterschied in die Höhe. In Europa stützten robuste Benzinexporte in die USA sowie ein stärkeres Kaufinteresse in der Region vor den am 5. Februar verhängten Sanktionen gegen russische Produkte den Markt.

Und in China kam es durch die Lockerungen der Covid-Beschränkungen und die Belebung der Transporttätigkeit rund um das chinesische Neujahrsfest zu einem höheren Verbrauch. In Verbindung mit ungeplanten Raffinerieausfällen wurden die asiatischen Naphtha- und Benzinmärkte erheblich gestützt, ergänzte die OPEC.

APA

Ähnliche Artikel weiterlesen

Biogasbranche mahnt Erneuerbares-Gas-Gesetz ein

24. Juni 2024, Wien
Ungewisse Zukunft für größere Biogas-Anlagen ohne Gesetz
 - Darchau, APA/dpa

Stromtarife: Wer sparen will, muss wechseln

24. Juni 2024, Wien
Der Energieanbieter-Wechsel kann sich lohnen
 - Neulengbach, APA/THEMENBILD

Staatsoper bekommt rund 500 Quadratmeter große PV-Anlage

24. Juni 2024, Wien
Moderne Stromerzeugung für das altehrwürdige Gebäude
 - Wien, APA/THEMENBILD

„Made in Europe“-Bonus für Fotovoltaik

24. Juni 2024