Norwegen will hohe Gasproduktion einige Jahre halten

20. Feber 2023, München
Ministerpräsident Store sei auch die Investition in Erneuerbare wichtig - Berlin, APA/AFP

Norwegen wird seine hohe Gasproduktion nach Aussagen von Ministerpräsident Jonas Gahr Store noch einige Jahren halten können. „Ich habe den Partnern hier gesagt, dass wir dieses Niveau die nächsten vier, fünf Jahre halten können“, sagte Store in München am Rande der Sicherheitskonferenz in einem Reuters-TV-Interview. Norwegen habe seine Produktion im vergangenen Jahr um zehn Prozent erhöht und liefere mittlerweile 30 Prozent des Gasbedarfs Europas.

Das skandinavische Land hat mit der Ausweitung der Förderung dazu beigetragen, dass es trotz des fehlenden russischen Gases in diesem Winter zu keiner Gasmangellage etwa in Deutschland kam.

Ob die Gaspreise in den kommenden Monaten wieder anziehen könnten, wie dies etwa der Chef der Internationalen Energieagentur (IEA) für möglich hält, wollte Store nicht sagen. „Niemand kann sagen, was in den nächsten Monaten passieren wird.“ Wichtig sei, dass man in Erneuerbare Energie investiere. „Es gibt eine riesige Energie-Transformation, die wir unterstützen müssen.“

APA/ag

Ähnliche Artikel weiterlesen

Neues Gesetz für mehr Biogas-Versorgung am Weg

21. Feber 2024, Wien
Biogas soll bald rechtlich neu geregelt werden
 - Hemmingen, APA/dpa

Photovoltaic Austria mit neuem Vorstandsmitglied

19. Feber 2024, Wien

DIW: Überdimensionierter LNG-Ausbau nicht erforderlich

19. Feber 2024, Berlin
Ende der Alarmstufe des deutschen Notfallplans Gas gefordert
 - Lubmin, APA/dpa (Themenbild)

Tschechiens Präsident unterschreibt Atomendlager-Gesetz

16. Feber 2024, Prag
Tschechiens Präsident Petr Pavel
 - Paris, APA/AFP/POOL