OeKB stellt Kreditmittel für Wechsel auf Erneuerbare Energie

21. Feber 2023, Wien
OeKB will die Wettbewerbsfähigkeit der heimischen Exporteure stärken - Hamburg, APA (dpa)

Die Oesterreichische Kontrollbank (OeKB) setzt einen Anreiz für exportorientierte Unternehmen für den Umstieg von fossilen Energiequellen auf Erneuerbare Energien und stellt dafür gemeinsam mit dem Finanzministerium (BMF) Kreditmittel in Höhe von 3 Mrd. Euro zur Verfügung. Voraussetzung ist eine Exportquote von mindestens 20 Prozent, möglich ist zudem eine Risikoübernahme von bis zu 70 Prozent, teilte die OeKB am Dienstag mit.

Damit soll die Wettbewerbsfähigkeit der heimischen Exporteure gestärkt und die Versorgungssicherheit erhöht werden, so OeKB-Vorstand Helmut Bernkopf laut Aussendung. „Mit der ‚Exportinvest Green Energy‘ wollen wir die grüne Transformation auch im Inland weiter beschleunigen und exportierende Unternehmen und deren Zulieferer dabei unterstützen, unabhängiger von fossilen Energieträgern zu werden“, sagte Finanzminister Magnus Brunner (ÖVP)

Um die Finanzierung ansuchen können kleine, mittlere und große Unternehmen mit einer Exportquote von mindestens 20 Prozent, die in den Umstieg von fossilen Energien auf Erneuerbare Energiequellen wie Sonne, Wasserkraft, Geothermie oder Biomasse investieren. Das Investitionsvolumen muss zumindest 2 Mio. Euro ausmachen.

Unternehmen mit einer Exportquote bis zu 50 Prozent können 70 Prozent des Investitionsvolumens über die Aktion „Exportinvest Green Energy“ finanzieren lassen. Bei einer Exportquote über 50 Prozent kann das gesamte Investitionsvolumen finanziert werden.

Zusätzlich ist eine Haftung von bis zu 70 Prozent möglich – das Ausmaß der Risikoübernahme richtet sich nach der Bonität des Unternehmens. Die maximale Rückzahlungsdauer für die Kredite beträgt 18 Jahre ab der geplanten Inbetriebnahme der Investition.

APA

Ähnliche Artikel weiterlesen

Deutsche Netzagentur plant fünf neue lange Stromtrassen

1. März 2024, Bonn
Netzsystem soll weiter stabilisiert werden
 - Redwitz, APA/dpa

Gas – Kanzler: Bund zahlt bei Pipeline-Ausbau in OÖ mit

1. März 2024, Wien
Finanzierung laut Nehammer geklärt, jetzt gehe es um die Umsetzung
 - Frankfurt/Main, APA/dpa

E-Wirtschaft sieht Elektrizitätswirtschaftsgesetz positiv

1. März 2024, Wien
Der Umbau des Stromsystems braucht eine gesetzliche Grundlage
 - Rottweil, APA/dpa

IEA: Energieerzeugung trieb CO2-Ausstoß in die Höhe

1. März 2024, Paris
CO2-Ausstoßes um 1,1 Prozent auf 37,4 Mrd