Merz für Wiederverwendung und Speicherung von CO2

28. April 2023, Berlin
CDU-Chef Friedrich Merz - Berlin, APA/dpa

Der deutsche CDU-Chef Friedrich Merz hat sich dafür ausgesprochen, zur Beschleunigung des Klimaschutzes Technologien wie die Speicherung oder Wiederverwendung des Klimagases CO2 anzuwenden. „Wir verbieten Zukunftstechnologien, die uns helfen, ein riesiges Problem zu lösen“, sagte Merz bei einem „Zukunftskongress“ seiner Partei zur Verknüpfung der Themen Klimaschutz, Wirtschaft und Arbeitsmarkt in Berlin.

Die Union habe früher begonnen, „in Kreislaufwirtschaft zu denken. Was hindert uns daran, (dies) jetzt gerade mit diesem Stoff Kohlendioxid wieder zu machen“, rief Merz. Mit Blick auf das klimaschädliche Gas Kohlendioxid sagte Merz: „Es ist nicht hier unten auf dem Boden gefährlich“, dort sei es vielmehr ein wertvoller Stoff für Industrie, für neue Anwendungen. „Das Zeug wird gefährlich, wenn es gasförmig in die Atmosphäre entweicht. Da darf es gar nicht erst hinkommen“, sagte der Vorsitzende der Unionsfraktion im Bundestag.

„Man rettet das Klima nicht mit Angst und Schrecken“, kritisierte Merz – und „auch nicht mit Straßenblockaden, mit dem Beschmieren von Gedenktafeln oder mit der Zerstörung von Kunstwerken“. An die Ampel-Regierung aus SPD, Grünen und FDP gewandt ergänzte er: „Man rettet das Klima nicht mit Regulierung, mit Verboten, mit Bevormundung und mit Umerziehung. Eine Demokratie ist eine Demokratie und nicht ein Volkserziehungsheim.“

Es müsse darüber geredet werden, wie die Union die Zustimmung in der deutschen Bevölkerung über Wirtschaft, Energie und Klima als Einheit und „ganzheitliches politisches Angebot“ zurückgewinnen könne.

APA/dpa-AFX

Ähnliche Artikel weiterlesen

Menschliche Stickstoffemissionen bremsen Klimaerwärmung

25. Juli 2024, Jena
Aber kein Mittel gegen die Erderwärmung
 - Wedemark, APA (dpa)

Zugverkehr-Feinstaub: TU Graz erhob relevante Emissionen

23. Juli 2024, Graz/Augsburg
Hälfte des täglichen Feinstaub-Grenzwertes allein durch Züge
 - Ingolstadt, APA (dpa)

Windkraft-Ausbau in Deutschland mit wenig Rückenwind

18. Juli 2024, Berlin
Kein Rückenwind in deutscher Windkraft
 - Sieversdorf, APA/dpa

Deutsche Bauern prangern Biodiesel-Betrug an

18. Juli 2024, Berlin
Stammt Biodiesel aus China aus umetikettiertem Palmöl?
 - San Francisco, APA/AFP/GETTY IMAGES