Verbund übernimmt weitere Windkraft-Anlagen in Spanien

26. Juli 2023, Wien
Der Stromkonzern erworb Anlagen mit Gesamtleistung von 257 Megawatt - Wien, APA/THEMENBILD

Der teilstaatliche Stromkonzern Verbund hat eine weitere Erneuerbaren-Investition in Spanien abgeschlossen. Von der EDP Renewables Europe S.L.U. wurden Windkraftanlagen mit einer Gesamtleistung von 257 Megawatt (MW) mit Hybridisierungs- und Repowering-Potenzial zu einem Unternehmenswert von rund 460 Mio. Euro erworben. Das gab Verbund am Dienstag nach Börsenschluss bekannt.

Konkret erwirbt der österreichische Stromkonzern 100 Prozent der Anteile an den beiden Gesellschaften Viesgo Renovables S.L. sowie Viesgo Europa S.L. Die beiden Gesellschaften halten Unternehmensangaben zufolge neun Windportfolios mit insgesamt 257 MW installierter Leistung an verschiedenen Standorten in Spanien. Sieben Portfolios unterliegen einer staatlichen Förderregelung, die noch für durchschnittlich sieben Jahre nutzbar ist, zwei Portfolios werden „merchant“ vermarktet, heißt es in der Aussendung.

Verbund will den Ausbau Erneuerbarer Energieträger in den kommenden Jahren diversifizieren und bis 2030 rund 20 bis 25 Prozent des Stroms aus Photovoltaik und Windkraft erzeugen. In Österreich gewinnt das Unternehmen Strom vorwiegend aus Wasserkraft.

APA

Ähnliche Artikel weiterlesen

Auch MAN erhöht Tempo beim Laden von Elektro-Lkw

19. Juli 2024, Plattling
MAN setzt auf stärkere Ladestationen
 - München, APA/dpa

IEA ortet rasanten Anstieg des weltweiten Stromverbrauchs

19. Juli 2024, Wien/Paris
Erneuerbare wachsen nicht so schnell wie der Stromverbrauch
 - Altentreptow, APA/dpa (Themenbild)

Scholz in Belgrad – Lithium-Abkommen mit Serbien

19. Juli 2024, Wien/EU-weit
Der deutsche Kanzler kommt zu Gesprächen über EU-Partnerschaft zum Lithium-Abbau
 - Woodstock, APA/AFP

Luftfahrtbranche drängt auf Lockerungen bei grünem Kerosin

18. Juli 2024, Wien
Nachhaltiges Kerosin: zu wenig und zu teuer
 - Frankfurt/Main, APA/dpa