Stromausfälle in Klagenfurt wegen Wasser in Trafostation

14. August 2023, Klagenfurt

Nach wie vor hohes Grundwasser nach Unwettern mit Hochwasser hat am Sonntag für zwei Stromausfälle in Klagenfurt gesorgt. Weil Grundwasser in unterirdische Trafostationen eindrang, gab es Kurzschlüsse und Verpuffungen. Anrainer im Stadtteil Welzenegg hatten in der Früh einen lauten Knall gemeldet. Dort waren 200 Haushalte von dem Stromausfall betroffen, das Problem wurde innerhalb von 20 Minuten behoben. Zu Mittag kam es zu einem zweiten Zwischenfall.

Dieses Mal war der Stadtteil Waidmannsdorf betroffen. 800 Haushalte waren hier vorübergehend ohne Strom. Die Behebung der Schadstelle dauerte rund 40 Minuten, sagte Stadtwerke-Sprecherin Kristin Kretzschmar-Neubacher zur APA. Im Zusammenhang mit dem aktuellen Hochwasser seien dies die ersten beiden Vorfälle dieser Art gewesen. „Unsere Teams sind die ganze Zeit unterwegs und pumpen das Wasser ab. Wir hoffen, dass es zu keinen weiteren Zwischenfällen kommt“, so die Sprecherin.

APA

Ähnliche Artikel weiterlesen

Uniper setzt auf erneuerbare Energie aus Wilhelmshaven

14. Juni 2024, Düsseldorf
Der Konzern will künftig mehr Künden mit Erneuerbaren beliefern
 - Düsseldorf, APA/AFP

Telekomfirmen dürfen künftig mit Strom sparsamer umgehen

14. Juni 2024, Wien
Gesetzesnovelle ermöglicht Stromeinsparung
 - St

Elektrizitätswirtschaftsgesetz stockt

13. Juni 2024, Wien
Elektrizitätswirtschaftsgesetz verzögert sich
 - Wien, APA/THEMENBILD

VW plant Stromgroßspeicher in Norddeutschland

13. Juni 2024, Wolfsburg
Die VW-Ladenetzsparte Elli soll die 700-Megawattstunden-Anlage betreiben
 - Wolfsburg, APA/dpa