Russlands Gaspipeline nach China geht durch die Mongolei

6. September 2023, Moskau

Die neue Erdgaspipeline „Kraft Sibiriens 2“ von Russland nach China soll nach russischen Angaben durch die Mongolei führen. Die Planungen für den Verlauf der Pipeline seien „in ihrer finalen Phase“, sagte der russische Energieminister Alexander Nowak am Mittwoch der Zeitschrift „Energy Review“. Die Bauarbeiten für die Gasleitung könnten im nächsten Jahr beginnen.

Die Pipeline soll Nowak zufolge aus Sibirien durch die Städte Atschinsk, Krasnojarsk und Irkutsk verlaufen und südlich des Baikalsees nach Nauschki an der mongolischen Grenze führen. Der Bau eines Abzweigs der Pipeline nach Osten in Richtung der Stadt Tschita werde geprüft.

Durch die neue Pipeline sollen laut russischen Angaben 50 Milliarden Kubikmeter Gas pro Jahr fließen können. Russlands Staatschef Wladimir Putin und sein chinesischer Kollege Xi Jinping hatten im Juli die Planung der Gasleitung beschlossen. Ein genauer Zeitplan ist bisher nicht bekannt, Russland spricht von einem möglichen Baubeginn im nächsten Jahr.

Es existiert bereits eine Pipeline mit dem Namen „Kraft Sibiriens“, die seit Ende 2019 Gas nach China transportiert. Bis 2025 will Moskau seine Exporte über diesen Leitung auf 38 Mrd. Kubikmeter pro Jahr steigern.

Russland bemüht sich schon seit mehreren Jahren, seine Gaslieferungen nach China zu erhöhen. Infolge der westlichen Sanktionen gegen Russland hat Moskau diese Bemühungen verstärkt. Die wirtschaftliche und handelspolitische Zusammenarbeit mit China bezeichnete Putin nun als „eine Priorität“ seines Landes.

APA/ag

Ähnliche Artikel weiterlesen

Arbeiten für Pumpspeicherkraftwerk Ebensee schreiten voran

18. Juli 2024, Ebensee
Das Projekt ist die größte Einzelinvestition in der Unternehmensgeschichte
 - Ebensee, ENERGIE AG OÖ

„Licht aus“ im Windpark Andau-Halbturn

18. Juli 2024, Andau/Eisenstadt
Die Positionslichter werden nur noch bei Bedarf eingeschaltet (Symbolbild)
 - Jacobsdorf, APA/dpa

Spatenstich bei Hybrid-Energiepark im Nordburgenland

12. Juli 2024, Eisenstadt/Pama
Der Windpark in Pama wird um einen Photovoltaik-Park erweitert
 - Steinkirchen, APA/dpa

Bundesrat schickt Biogas-Gesetz zurück an den Nationalrat

11. Juli 2024, Wien
Das Biogas-Gesetz muss noch warten
 - Enzersdorf an der Fischa, APA