IEA: Stromnetz-Ausbau entscheidend für globale Energiewende

17. Oktober 2023, Paris
80 Mio

Der Ausbau der Stromnetze spielt bei der globalen Energiewende eine zentrale Rolle, sagt die Internationale Energie Agentur (IEA) in einem am Dienstag veröffentlichten Bericht. Ohne robuste Stromnetze sei eine sichere, saubere und erschwingliche Energieversorgung nicht realisierbar. 80 Millionen Kilometer an Stromleitungen müssten bis zum Jahr 2040 neu verlegt oder erneuert werden, heißt es in einer aktuellen IEA-Studie.

Das bedeutet, dass die bestehenden Stromleitungen in weniger als zwei Jahrzehnten verdoppelt werden müssten. Die Investitionen in den Ausbau der Stromnetze hätten im letzten Jahrzehnt stagniert, sie müssten aber bis 2030 auf mehr als 600 Mrd. US-Dollar (570 Mrd. Euro) pro Jahr verdoppelt werden.

IEA-Direktor Fatih Birol warnt davor, dass mangelnde Investitionen in Stromnetze ein erhebliches Hindernis für den Übergang zu sauberer Energie darstellen könnten. Laut dem IEA-Bericht gibt es Energieprojekte im Umfang von 1.500 Gigawatt, die auf grünes Licht für die Anbindung an die Stromnetze warten. Das sei fünfmal so viel wie die Kapazität an Photovoltaik und Windenergie, die im letzten Jahr weltweit hinzugefügt wurde.

Das Problem sei, dass die Planung, Genehmigung und Errichtung neuer Strom-Infrastruktur oft fünf bis 15 Jahre dauern würden, während Projekte für die Erzeugung erneuerbarer Energie oft in ein bis fünf Jahren abgeschlossen würden und neue Lade-Infrastruktur für Elektroautos weniger als zwei Jahre benötige.

Der Ausbau der Stromnetze sei auch von entscheidender Bedeutung für den Zugang zu Elektrizität in Entwicklungsländern, wird in dem Bericht betont. Hier seien besonders Investitionen in Verteilernetze erforderlich, um die Elektrifizierung zu beschleunigen.

Auch die Resilienz der Netze gegenüber physischen und Cyberangriffen müsste nach Ansicht der IEA-Energieexperten erhöht werden. Dies erfordere sowohl technologische Innovationen als auch verbesserte Betriebspraktiken. Die Länder müssten ihre Erfahrungen teilen, um den globalen Übergang zu sauberer Energie zu beschleunigen und sicherzustellen.

APA

Ähnliche Artikel weiterlesen

IEA ortet rasanten Anstieg des weltweiten Stromverbrauchs

19. Juli 2024, Wien/Paris
Erneuerbare wachsen nicht so schnell wie der Stromverbrauch
 - Altentreptow, APA/dpa (Themenbild)

Luftfahrtbranche drängt auf Lockerungen bei grünem Kerosin

18. Juli 2024, Wien
Nachhaltiges Kerosin: zu wenig und zu teuer
 - Frankfurt/Main, APA/dpa

Windkraft-Ausbau in Deutschland mit wenig Rückenwind

18. Juli 2024, Berlin
Kein Rückenwind in deutscher Windkraft
 - Sieversdorf, APA/dpa

Arbeiten für Pumpspeicherkraftwerk Ebensee schreiten voran

18. Juli 2024, Ebensee
Das Projekt ist die größte Einzelinvestition in der Unternehmensgeschichte
 - Ebensee, ENERGIE AG OÖ