COP28 – Analyse: Kaum Ausstiegspläne bei Öl- und Gasstaaten

4. Dezember 2023, Dubai
Aussteigsszenarien sind dünn gesät
 - Maricopa, APA/AFP

Der Ausstieg aus Kohle, Öl und Gas wird auf der Weltklimakonferenz COP28 hitzig diskutiert – einer aktuellen Analyse zufolge hat die Mehrheit der Öl und Gas produzierenden Staaten bisher allerdings keine Ausstiegspläne. Wie aus der am Montag veröffentlichten Auswertung des sogenannten Net Zero Trackers internationaler Forschungsteams hervorgeht, haben nur drei Prozent der ölproduzierenden Länder bisher ein festes Ziel, aus der Ölförderung auszusteigen.

Das Analysewerkzeug Net Zero Tracker wurde von mehreren Organisation – unter anderem dem NewClimate Institute und Forschern der Universität Oxford – gemeinsam entwickelt.

Den Ausstieg aus der Förderung von Gas haben ebenfalls nur drei Prozent der gasfördernden Länder beschlossen. Dabei wurden jene Länder in die Analyse einbezogen, die prinzipiell Klimaneutralität anstreben.

Ähnlich sieht es aus bei der Produktion von Öl und Gas: Hierfür haben ebenfalls nur jeweils drei Prozent der Öl- und Gasstaaten sich zum Ausstieg bekannt. Damit sind nur 0,8 Prozent der Öl- und Gasproduktion der Länder abgedeckt, die eigentlich in Zukunft klimaneutral wirtschaften wollen. In der Kohleförderung haben ebenfalls nur drei Prozent der Länder das Ende beschlossen, bei der Produktion sind es immerhin 13 Prozent – allerdings fehlen mit China, USA, Indonesien und Indien die größten Produzenten.

Als positives Beispiel nennen die Autoren unter anderem Spanien, das seine Ausstiegsziele in nationale Gesetzgebung übertragen habe.

Der weltweite Ausstieg aus Kohle, Öl und Gas ist eines der strittigsten Themen in Dubai, da er für das Erreichen der internationalen Klimaziele als elementar gilt. Die Emirate und mehrere andere Länder wollen weiter auf fossile Energien setzen und Technologien wie CO2-Speicherung oder -Abscheidung nutzen. Diese werden von Experten jedoch als wissenschaftlich umstritten, sehr teuer und nicht zeitnah im größeren Maßstab einsetzbar bewertet.

APA/dpa

Ähnliche Artikel weiterlesen

Erdgas-Probebohrungen bei Molln gestartet

26. Feber 2024, Molln
Probebohrung nach Erdgas bei Molln in Oberösterreich gestartet
 - Baumgarten an der March, APA/ROBERT JAEGER

Vattenfall liefert Solarstrom an Evonik

16. Feber 2024, Flensburg/Essen
Evonik wird von Vattenfall beliefert
 - Essen, APA/dpa

Klimaziel 2040: EU-Kommission will 90 % weniger Emissionen

31. Jänner 2024, Brüssel
Emissionen sollen massiv reduziert werden
 - Plattling, APA/dpa

Deutsche Energiebranche rechnet mit Milliarden-Zusatzkosten

29. Jänner 2024, München
Noch wird viel Geld für das Stromnetz benötigt
 - Wittenburg, APA/dpa-Zentralbild