Photovoltaik – Wien ab 2024 mit neuem Förderangebot

12. Dezember 2023, Wien
Leistungsanstieg betrug heuer über 55 Megawatt-Peak
 - Zillingtal, APA

Wien hat die selbst gesteckten Ziele in Sachen Sonnenstrom heuer übertroffen. 2023 wurden bisher 3.300 neue Photovoltaik-Anlagen auf den Dächern montiert. Dies entspricht einem Leistungsanstieg von über 55 Megawatt-Peak (MWp), wie am Dienstag verkündet wurde. Das Ziel lag bei 50 MWp. Nun wird das Förderangebot erweitert. Ab 2024 gibt es nicht nur mehr Geld, sondern auch mehr Optionen, um zu einer Förderung zu kommen.

Das entsprechende Budget beträgt im kommenden Jahr rund 15 Mio. Euro. Damit würden die Mittel erhöht, wie in einer Pressekonferenz mit Bürgermeister Michael Ludwig und Umweltstadtrat Jürgen Czernohorszky (SPÖ) betont wurde. Zu den wichtigsten Neuerungen ab 2024 zählt etwa die Anhebung der geförderten Anlagenobergrenze von 500 kWp (Kilowatt-Peak, Anm.) auf 1.000 kWp. Auch die Erweiterung von Anlagen wird nun unterstützt. Neu ist laut Stadt auch die Verdoppelung der Förderbeiträge für PV-Anlagen auf Mehrgeschoßwohnbauten.

Mit Stand November 2023 liefern insgesamt knapp 8.000 Photovoltaik-Anlagen in Wien über 155 MWp Stromleistung. Damit können umgerechnet rund 44.000 Wiener Haushalte versorgt und gleichzeitig über 35.000 Tonnen CO2 eingespart werden, wurde heute erläutert.

APA

Ähnliche Artikel weiterlesen

Kärntner ÖBB-Kraftwerk Obervellach II geht bald in Betrieb

20. Feber 2024, Obervellach/Wien
Das Kraftwerk einem Archivbild
 - Obervellach, APA/THEMENBILD

Mehrere Klagen gegen Kelag-Strompreis

19. Feber 2024, Klagenfurt
Strompreis in Kärnten regt weiter auf
 - Bremen, APA/dpa

Nawalny: Außenamt nach Vergiftung deutlich gegen Sanktionen

19. Feber 2024, Wien/Moskau
Alexander Schallenberg glaubte 2020 noch an Nord Stream 2
 - Brüssel, APA/BMEIA

Photovoltaic Austria mit neuem Vorstandsmitglied

19. Feber 2024, Wien