Seit zehn Jahren unter Strom

4. Jänner 2024

Windpark

Fünf Anlagen versorgen derzeit rund 10.000 Haushalte mit Ökostrom und sparen rund 230.000 Tonnen CO2 ein.

NÖN-Redaktion

Deutsch-Wagram – Als die Windräder vor zehn Jahren in Betrieb gingen, waren sie die ersten Drei-MW-Windräder in NÖ. Seither versorgen die fünf Windkraftanlagen rund 10.000 Haushalte mit Ökostrom. In den vergangenen zehn Jahren konnten so insgesamt knapp 397.000 MWh Strom erzeugt und rund 230.000 Tonnen CO2 eingespart werden – das entspricht dem jährlichen Ausstoß von rund 95.000 Pkw.

„Die Stadtgemeinde ist bereits seit 1997 Mitglied der NÖ Klimabündnis-Gemeinden. Die Errichtung des Windparks vor zehn Jahren war der Startschuss. Mit der Installation von Photovoltaikanlagen auf Gemeindegebäuden und der Gründung einer Energiegemeinschaft setzen wir weitere wichtige Schritte für eine erneuerbare Energiezukunft“, so Bürgermeisterin Ulrike Mühl-Hittinger.

Der Windpark Deutsch-Wagram stehe für den Beginn einer neuen Ära – die ersten Windkraftanlagen der Drei-MW-Klasse hätten gezeigt, wie rasant die Entwicklung der Windkraft voranschreitet. Moderne Windkraftanlagen wie diese erzeugen wesentlich mehr und wesentlich konstanter Energie.

Helwig Überacker, Geschäftsführer der EVN Naturkraft, und Arnold Kainz, Leiter der Projektentwicklung bei der W.E.B, möchten sich vor allem bei der zukunftsorientierten Standortgemeinde bedanken: „Um die hochgesteckten Klima- und Energieziele zu erreichen, braucht es Gemeinden wie Deutsch-Wagram. Gemeinden, die ihre Verantwortung wahrnehmen und ihre Bevölkerung auf dem Weg in die Energiezukunft mitnehmen.“

NÖN

Ähnliche Artikel weiterlesen

Neumarkter Ja zu Windrädern: Kommt eine Bürgerbefragung?

14. Feber 2024, Neumarkt

Pressbaum investiert in Ökostrom

31. Jänner 2024

Windpark Großkrut- Altlichtenwarth im Bau

20. Oktober 2023, Altlichtenwarth

Ökostrom aus polnischer Kohle und französischer Kernkraft

18. Oktober 2023