EU-Kommission plant 90-%-Reduktion bei Klimagasen bis 2040

19. Jänner 2024, Brüssel
Klimagase sollen massiv gesenkt werden
 - Stuttgart, APA/dpa

Die EU-Kommission plant laut mehreren Medienberichten ein Reduktionsziel für klimaschädliche Emissionen von 90 Prozent bis 2040. Das meldeten die Agentur Reuters und das Nachrichtenportal Politico am Donnerstagabend. Offiziell wird die Brüsseler Behörde ihre Pläne laut ihrer Agenda am 6. Februar vorstellen. Aktuell will die EU bis 2050 klimaneutral sein, bis 2030 soll es eine Reduktion um 55 Prozent geben. Ein Zwischenziel für 2040 stand bisher noch aus.

Mit dem Ziel einer Reduktion der Emissionen um 90 Prozent bis 2040 würde die Kommission eine Empfehlung des Europäischen Wissenschaftlichen Beirats zum Klimawandel befolgen. Dieser hatte ein Reduktionsziel von 90 bis 95 Prozent gegenüber 1990 vorgeschlagen. Laut Daten der Europäischen Umweltagentur (EEA) lagen die Emissionen der EU 2021 rund 30 Prozent unter dem Wert von 1990. Die stärkste Reduktion gab es 2020 mit etwa 34 Prozent.

Wie Reuters mit Verweis auf Insider schreibt, will die Kommission im Februar auch darlegen, wie den verschiedenen Industriezweigen beim Erreichen des Zwischenziels 2040 geholfen werden kann. Bis 2050 strebt die EU sogenannte Netto-Null-Emissionen an. Das ist dann der Fall, wenn maximal so viel Treibhausgase in die Atmosphäre ausgestoßen wie entnommen werden.

APA

Ähnliche Artikel weiterlesen

Habeck will CO2 auf hoher See speichern

26. Feber 2024, Berlin
Habeck: "Technologie ist sicher"
 - Berlin, APA/AFP

Klimaplan: EU fordert Österreich erneut zur Vorlage auf

23. Feber 2024, Brüssel

Klima-Diskussion spart systemtragende Bevölkerungsgruppe aus

16. Feber 2024, Wien
Bertram Barth, Daniel Huppmann Christian Kdolsky
 - Wien, APA/GEORG HOCHMUTH

Zahlreiche Menschen wollen für Klimaschutz zahlen

12. Feber 2024, Washington