E-Control: Daten über Gas-Herkunft kommen Ende des Quartals

15. Feber 2024, Wien
Herkunftsdetails liegen bald vor
 - Frankfurt/Main, APA/dpa

Mit Ende des ersten Quartals dieses Jahres werden dem Energieregulator E-Control die Informationen vorliegen, woher das Erdgas kommt, das die Versorger an ihre österreichischen Kunden liefert. Das sagte die Leiterin der Abteilung Gas in der E-Control, Carola Millgramm, im Ö1-„Morgenjournal“. Möglich wird das durch die bereits im vergangenen Herbst angekündigte angepasste Datenverordnung.

Das Thema ist jetzt wieder akut geworden, weil die grüne Energieministerin Leonore Gewessler angekündigt hat, die Abkehr von russischem Gas zu forcieren. Sie will die Diversifizierung der Lieferanten gesetzlich vorschreiben.

Ein Problem ist aber, dass nicht jedes Gasmolekül bis zu seinem Ursprung zurückverfolgt werden kann. Sicherheit bezüglich der Herkunft bekomme man nur durch direkte Verträge mit Anbietern von nicht russischem Gas, sagte der Energieberater Johannes Benigni im Morgenjournal.

APA

Ähnliche Artikel weiterlesen

Erneuerte Strategie zur Klimawandel-Anpassung liegt vor

12. April 2024, Wien
Energieministerin Leonore Gewessler sieht viele Herausforderungen
 - Wien, APA/EVA MANHART

Medien bebildern abstraktes Thema Klimakrise vielseitig

12. April 2024, Wien
Bilder von Klima-Aktivisten finden sich regelmäßig in den Medien
 - Berlin, APA/dpa

EU-Parlament verabschiedete Reform des EU-Strommarkts

11. April 2024, Brüssel
Reform soll Strompreise unabhängiger von Preisschwankungen machen
 - Pulheim, APA/dpa/gms/Federico Gambarini

Energiewende: Thermische Speicher sollen Wärme in den Winter bringen

11. April 2024, Wien
Tankspeicher mit einem Volumen von rund 40.000 Kubikmeter wird in Wien gebaut
 - Wien, Uwe Anspach/dpa/picturedesk