Zahl kleiner Wasserkraftwerke steigt nicht rasch genug

15. Feber 2024, Wien
Ein Kleinwasserkraftwerk der EVN in Rosenburg am Kamp
 - Rosenburg, APA/EVN

Die Zahl kleiner Wasserkraftwerke steigt langsamer als die Klimaziele Österreichs es vorsehen. 2023 wurden nur mehr 20 Kleinwasserkraftwerke neu gebaut, 2022 waren es noch 35, gab der Verein Kleinwasserkraft Österreich bekannt. Es brauche einen Anschub durch die Politik, fordert die Interessensvertretung bessere Rahmenbedingungen, konkret schnellere Genehmigungen, den Erlass der Marktprämienverordnung und höhere Forderungen. Das Ziel für 2030 sei erst zu 5 Prozent erfüllt.

Das Erneuerbaren-Ausbau-Gesetz (EAG) sieht vor, dass der österreichische Strombedarf bis 2030 über das Jahr gerechnet vollständig aus erneuerbaren Quellen gedeckt werden soll. Um das Ziel zu erreichen, sollen unter anderem jährlich fünf Terawattstunden zusätzlich aus Wasserkraft zu produziert werden. Das bedeutet, es bräuchte bis 2030 entweder fünf große Donaukraftwerke oder eine Verdoppelung der Kleinwasserkraftwerke.

Als Kleinwasserkraftwerke zählen in Österreich Kraftwerke bis 10 Megawatt. Der Großteil der insgesamt 4.000 Kleinwasserkraftwerke hat unter 500 Kilowatt Leistung. Zusammen liefern sie jährlich rund 6,6 Terawattstunden Strom.

APA

Ähnliche Artikel weiterlesen

EU-Ziel für Offshore-Windenergie noch in weiter Ferne

23. April 2024, Berlin
Die Produktion von Offshore-Windenergie müsste sich verdoppeln
 - --, APA/dpa

Schneebedingt 3.400 Haushalte in der Steiermark ohne Strom

23. April 2024, Graz/Leibnitz
In der Südweststeiermark kam es durch Schneefällen zu etlichen Stromausfällen
 - Leibnitz, APA/ENERGIE STEIERMARK

Russland-Gas – Kocher plädiert für umsichtigen Ausstieg

23. April 2024, Wien
Kocher warnt vor "Flurschaden" durch zu schnellen Ausstieg
 - Wien, APA/GEORG HOCHMUTH

BASF kauft 49 Prozent an Vattenfall-Offshore-Projekt

23. April 2024, Ludwigshafen/Berlin
BASF sichert sich Offshore-Windstrom
 - Ludwigshafen, APA/AFP