RWE kämpft nach Boomjahr mit sinkenden Strompreisen

14. März 2024, Essen
RWE spürt sinkende Preise
 - Essen, APA/dpa

Der Energiekonzern RWE erwartet nach deutlich gestiegenen Gewinnen 2023 im neuen Jahr schrumpfende Ergebnisse. Das bereinigte Nettoergebnis werde 2024 am unteren Ende der Spanne von 1,9 bis 2,4 Milliarden Euro liegen, teilte der größte deutsche Stromerzeuger am Donnerstag mit. Ursache hierfür seien insbesondere die gefallenen Strom-Großhandelspreise. RWE hatte für 2023 bereits vorläufige Zahlen vorgelegt.

Die Aktionäre sollen für 2023 eine Dividende von 1,00 Euro je Aktie erhalten und für 2024 von 1,10 Euro.

APA/ag

Ähnliche Artikel weiterlesen

EU-Ziel für Offshore-Windenergie noch in weiter Ferne

23. April 2024, Berlin
Die Produktion von Offshore-Windenergie müsste sich verdoppeln
 - --, APA/dpa

Die Hoffnung auf günstige E-Autos ? China in der Offensive

23. April 2024, Frankfurt/Peking
Der chinesische Hersteller BYD hat bereits Tesla überholt
 - Beijing, APA/AFP

Bericht: E-Autoziel der deutschen Regierung nicht erreichbar

22. April 2024, Frankfurt
8,65 Mio. E-Autos statt den geplanten 15 Mio

Daimler Truck: Erfolg beim schnellen Laden von E-Lkw

22. April 2024, Stuttgart
Start für die Serienproduktion ist für Ende 2024 angedacht
 - Egestorf, APA/AFP