RWE sichert sich 800 Megawatt Windleistung von Nordex

21. März 2024, Essen/Hamburg/Bilbao

Der Energiekonzern RWE und Nordex haben einen Vertrag über die Lieferung von Windenergieanlagen mit einer Gesamtleistung von 800 Megawatt (MW) unterzeichnet. In den nächsten 30 Monaten werde RWE rund 120 Windenergieanlagen von Nordex für ihre europäischen Märkte beziehen, teilte RWE am Donnerstag am Rande der WindEurope-Konferenz in Bilbao mit. Beide Unternehmen arbeiten seit Jahren zusammen. RWE betreibt 53 Windparks mit Windenergieanlagen von Nordex in 7 Ländern.

RWE will bis 2030 die installierte Leistung bei Windanlagen an Land von aktuell 8,6 auf 14 Gigawatt erweitern. Der Liefervertrag mit Nordex ergänze „bestehende Abschlüsse optimal und sichert uns weitere Kapazitäten zur Erreichung unserer ambitionierten Wachstumsziele“, kommentierte Katja Wünschel, bei RWE verantwortlich für das Geschäft mit erneuerbaren Energien in Europa und Australien.

APA/dpa-AFX

Ähnliche Artikel weiterlesen

EU-Ziel für Offshore-Windenergie noch in weiter Ferne

23. April 2024, Berlin
Die Produktion von Offshore-Windenergie müsste sich verdoppeln
 - --, APA/dpa

Schneebedingt 3.400 Haushalte in der Steiermark ohne Strom

23. April 2024, Graz/Leibnitz
In der Südweststeiermark kam es durch Schneefällen zu etlichen Stromausfällen
 - Leibnitz, APA/ENERGIE STEIERMARK

BASF kauft 49 Prozent an Vattenfall-Offshore-Projekt

23. April 2024, Ludwigshafen/Berlin
BASF sichert sich Offshore-Windstrom
 - Ludwigshafen, APA/AFP

Die Hoffnung auf günstige E-Autos ? China in der Offensive

23. April 2024, Frankfurt/Peking
Der chinesische Hersteller BYD hat bereits Tesla überholt
 - Beijing, APA/AFP