Italo-Konzern setzt sich bei Ausschreibung für Asfinag durch

14. Mai 2024, Wien/Rom
Asfinag baut Netzinfrastruktur für alternative Mobilität aus
 - Bruck a.d

Der italienische Konzern Energy hat sich bei einer Ausschreibung für die Lieferung von elektrischen Energiespeichersystemen an die Asfinag durchgesetzt. Dabei gehe es um den Ausbau der Netzinfrastruktur für alternative Mobilität in Österreich. Der Gesamtwert der Lieferung samt Dienstleistungen beläuft sich auf 25,7 Mio. Euro, wobei die Asfinag eine zusätzliche Option für eine weitere Lieferung im Wert von rund 3 Mio. Euro hat, teilte Energy in einer Aussendung mit.

Die Ausschreibung erfolgte im Rahmen einer zeitlich befristeten Arbeitsgemeinschaft zusammen mit der oberösterreichischen Königskreuz GmbH. Energy sei federführender Partner des temporären Konsortiums und werde ab dem Sommer für etwa 18 Monate alle Speichersysteme im Wert von rund 22 Mio. Euro und die damit verbundenen Dienstleistungen liefern.

APA

Ähnliche Artikel weiterlesen

BASF hinterfragt Batteriematerialien-Geschäft

12. Juli 2024, Ludwigshafen
Die Finanzziele für das Geschäft bleiben aber bestehen
 - Ludwigshafen, APA/AFP

Spatenstich bei Hybrid-Energiepark im Nordburgenland

12. Juli 2024, Eisenstadt/Pama
Der Windpark in Pama wird um einen Photovoltaik-Park erweitert
 - Steinkirchen, APA/dpa

E.ON und MAN planen europaweites Ladenetz für E-Lastwagen

11. Juli 2024, Essen/München
Anlagen sind unter anderem auch in Österreich geplant
 - Paderborn, APA/dpa

Strategie für klimaneutrales Gesundheitswesen erarbeitet

11. Juli 2024, Wien
Energieverbrauch, nachhaltiger Umgang mit Arzneien und Spitalsessen
 - Wien, APA/EVA MANHART