95 Prozent der Kunden haben mittlerweile Smart Meter im Einsatz

5. Juni 2024, Salzburg

Die Salzburg Netz GmbH als Stromnetzbetreiber ist verantwortlich für die flächendeckende Einführung der Smart Meter in ganz Salzburg. Seit drei Jahren wird an der Ausrollung gearbeitet. Zuletzt wurden von den Monteuren rund 4000 intelligente Stromzähler pro Woche installiert.

Bis Ende 2024 sei eine Ausstattungsquote bei mindestens 95 Prozent der Kundinnen und Kunden gesetzlich vorgeschrieben, heißt es von der Salzburg AG. Dieses Ziel habe man jetzt bereits erreicht. Insgesamt seien 411.237 intelligente Stromzähler im Netz in Betrieb. „Die digitalen Stromzähler sind für die Energiewende unverzichtbar. Sie ermöglichen beispielsweise die Teilnahme an Energiegemeinschaften und die Integration der Photovoltaikanlagen ins Netz“, heißt es von den beiden Vorständen Michael Baminger und Herwig Struber. Die Einführung der Smart Meter biete zahlreiche Vorzüge, darunter die tägliche Bereitstellung von Verbrauchsdaten. „Diese Transparenz ermöglicht es, Mehrverbräuche und unnötige Stromfresser leichter zu identifizieren und so Kosten zu senken.“

Salzburger Nachrichten

Ähnliche Artikel weiterlesen

Energieversorger fordern mehr Tempo bei der Energiewende

12. Juli 2024, Wien

E-Wirtschaft fordert mehr Rückenwind

12. Juli 2024

Energiewirtschaft warnt: Strom wird nicht billiger

12. Juli 2024

Tinetz investiert 3 Mrd. Euro

8. Juli 2024, Innsbruck