Wie die Linz AG digitale Kundennähe schafft

11. Juni 2024

Von A wie Abfall-App bis Z wie Zählerstand erfassen – digitale Angebote sollen den Alltag erleichtern

Wer glaubt, dass Apps nicht viel mehr als bloßer Zeitvertreib sind, irrt. Zumindest wenn es um das digitale Informationsangebot der Linz AG geht. Dieses haben Christian Gratzl und Evelyn Blaschek den Besucherinnen und Besuchern der Veranstaltung „Fit im Internet“ in den Promenaden Galerien vorgestellt.

In der Zukunft wird es für alle sehr einfach sein, Informationen, die auf jeder Lebensebene zur Verfügung stehen, selbstständig nutzen zu können. Es sei das Selbstverständnis des Unternehmens, als „Daseinsvorsorger“ die Kundinnen und Kunden im Alltag zu unterstützen. „Umso wichtiger ist es für uns, dass unsere Onlineservices für Sie verständlich sind und Sie mit diesen arbeiten können“, sagte Gratzl, der dem Managementservice der Linz AG als Geschäftsführer vorsteht.

Sollte dies einmal nicht der Fall sein, steht das Kundenzentrum gerne mit Rat und Tat zur Seite. Während der Bürozeiten geben Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auch telefonisch Tipps zur Verwendung der Linz-AG-Apps und anderer vielfältiger digitaler Angebote.

Dass die Digitalisierung im Angebot der Linz AG längst Einzug gehalten hat, demonstrierten Blaschek und Gratzl anhand einiger Beispiele, die den Kunden im täglichen Leben Erleichterungen bringen. Ein Überblick:
Bäderauslastung und Fitnessangebot: Damit der Besuch in den Linzer Bäderoasen stressfrei und entspannend wird, lohnt es sich, online einen Blick auf die Auslastungsanzeige zu werfen. Diese wird alle zehn Minuten aktualisiert und gibt eine schnelle Übersicht über den derzeitigen Andrang. Unter dem Stichwort „WOW – World of Workout“ gibt es zudem ein reichhaltiges Fitnessangebot im Wasser und abseits davon.

Vorteilswelt: Ob Rabatte beim Bäcker, vergünstigte Kinoeintritte oder kostenlose Bädereintritte – mit der Vorteilswelt-App können Kunden im Alltag sparen. Ein besonderes Zuckerl sind die jährlichen Gratisstromtage.

Verstorbenensuche: Wer das Grab eines lieben Verstorbenen besuchen möchte, dabei aber nicht weiß, auf welchem Linz-AG-Friedhof dieses zu finden ist, wird bei der Verstorbenensuche fündig. Diese ist online auf linzag.at abrufbar.
LinzMobil-App, Abfall-App: Als eigene App für Smartphone und Tablet ist die Echtzeit-Fahrplanauskunft der Linz AG Linien verfügbar. Wann welcher Müll abgeholt wird, erfahren Kunden über die mobile Abfall-App sogar mittels Push-Benachrichtigung. Auch die Erfassung des Zählerstands und die Verwaltung von Rechnungen können online erledigt werden.

Oberösterreichische Nachrichten

Ähnliche Artikel weiterlesen

Vernetzte Stromzähler lassen auf sich warten

27. August 2021