Menschliche Stickstoffemissionen bremsen Klimaerwärmung

25. Juli 2024, Jena
Aber kein Mittel gegen die Erderwärmung
 - Wedemark, APA (dpa)

Durch menschliche Aktivitäten in die Umwelt gelangte Stickstoffverbindungen bremsen in der Summe die weltweite Klimaerwärmung. Zu diesem Ergebnis kommt ein Forscherteam unter der Leitung von Wissenschaftern des Max-Planck-Instituts für Biogeochemie in Jena in Deutschland in einer Analyse der komplexen Auswirkungen von Stickstoffverbindungen aus der Landwirtschaft und der Verbrennung fossiler Energieträger auf die globale Durchschnittstemperatur.

APA/ag

TotalEnergies investiert in deutschen Batteriespeicher

24. Juli 2024, Wien

Der französische Ölkonzern TotalEnergies will in Deutschland ein Batteriespeicherprojekt realisieren und dafür mehr als 75 Millionen Euro investieren. Das 100 Megawatt-Projekt im nordrhein-westfälischen Dahlem werde in der zweiten Hälfte des Jahres 2026 den Betrieb aufnehmen, kündigte TotalEnergies am Mittwoch an.

APA/ag

Paris will „die grünsten Spiele jemals“ veranstalten

24. Juli 2024, Paris
Spiele sollen bedonders sauber ablaufen
 - Paris, APA/AFP

Flüge quer durch die Welt, große Diesel-Generatoren an den Sportstätten und Klimaanlagen für einen kühlen Kopf vor dem Wettkampf: Ein Mammutereignis wie Olympia hat Schätzungen zufolge eine ähnliche Klimabilanz wie die Einwohner einer mittleren Großstadt in einem ganzen Jahr. Den Organisatoren in Paris ist das Problem bewusst. Sie wollen "die grünsten Spiele jemals" ausrichten und Emissionen im Vergleich zu vorherigen Spielen - wie London 2012 oder Rio 2016 - halbieren.

APA/dpa

CO2-Kompensation für Flüge – Zwei Anbieter „Sehr gut“

24. Juli 2024, Linz

Die Arbeiterkammer (AK) Oberösterreich hat sich des Themas CO2-Kompensation beim Fliegen angenommen und die relevantesten Kompensationsanbieter am österreichischen Markt sowie zwei Fluglinien verglichen und bewertet. Zwei Anbieter erhielten ein "Sehr gut", ein weiterer Anbieter sowie eine Billigfluglinie ein "Ausreichend", eine weitere Fluglinie ein "Gut" - wobei die Vermeidung von CO2-Emissionen immer besser ist. Greenpeace sieht die CO2-Kompensation kritisch.

APA

Mobilisierung auf Sardinien gegen Bau neuer Windparks

24. Juli 2024, Rom/Olbia

Ausgerechnet in der Urlaubszeit, in der Touristen aus der ganzen Welt Sardinien stürmen, machen Bürgerbewegungen und Umweltschutzverbände gegen Pläne zur Errichtung riesiger Photovoltaikanlagen und Windparks im Norden der Insel mobil. Ziel ist es, den Bau von Windrädern auf Sardinien zu verhindern, die "zur Umwandlung der Insel von einer ländlichen in eine industrielle Landschaft führen und die Identität der Sarden zerstören würden", behaupten die Verbände.

APA

Top Artikel der Woche

Putins Öl-Geschäft läuft wie geschmiert

23. Juli 2024

Sanktionen. Russisches Öl kostet erstmals seit Einführung der Sanktionen von USA, G-7 und EU wieder so viel wie amerikanisches. Putins Energie-Einnahmen sind im Jahresvergleich um fast 70 Prozent angestiegen Russland verdient wieder gutes Geld mit dem Export von Öl und Gas. Der Preisdeckel, auf den sich USA, EU und G-7 geeinigt haben, um Putins Einnahmen […]

Kurier

Hitzebelastet Stromleitungen

19. Juli 2024, Wien

Ein kurzer, großflächiger Blackout am Balkan wirft die Frage auf, wie gut Österreichs Elektrizitätsversorgung auf die steigenden Temperaturen vorbereitet ist. Eine Hitzewelle hat vor knapp vier Wochen in Montenegro, Bosnien-Herzegowina und Albanien sowie in Teilen Kroatiens zu weiträumigen Stromausfällen geführt. Die Ausfälle übertrugen sich von Montenegro aus auf die ganze Region. In vielen Städten kam […]

Salzburger Nachrichten

Rom will Atomstrom statt Solarstrom

19. Juli 2024, Wien

Strom. Italien will seine Emissionen lieber mit AKW als mit Ökostrom senken. Osteuropa plant Dutzende neue Kernkraftwerke. Doch ob das alles aufgeht, ist unklar. Italiens Premierministerin Giorgia Meloni genießt es, gegen den Strom zu schwimmen. Kürzlich ließ die rechtsgerichtete Politikerin wissen, dass Italiens Landschaft zu hügelig und schön sei, um sie mit Solarpaneelen zuzupflastern und […]

Die Presse

Tschechien gibt vorerst nur zwei neue Reaktorblöcke in Auftrag

19. Juli 2024, Prag

Die beiden Atomreaktoren werden im AKW Dukovany gebaut – über zwei neue Reaktoren im AKW Temelin wird weiterverhandelt Wie viele werden es? Einer oder gar vier? Mit Spannung war in Prag die Entscheidung über den weiteren Ausbau der Atomkraft in Tschechien erwartet worden. Ursprünglich hatte Tschechien geplant, nur einen neuen Reaktor im Atomkraftwerk Dukovany in […]

Oberösterreichische Nachrichten

Iran beschlagnahmt erneut ausländischen Tanker

23. Juli 2024, Teheran

Die Marineeinheiten der iranischen Revolutionsgarden (IRGC) im Persischen Golf haben erneut einen ausländischen Öltanker festgesetzt. Der Tanker unter der Flagge Togos habe über 1,5 Millionen Liter illegales Gasöl transportiert, erklärte die IRGC in der südiranischen Provinz Bushehr. Die zwölf ausländischen Besatzungsmitglieder des Öltankers, die hauptsächlich aus Indien und Sri Lanka stammen, seien vorläufig festgenommen worden, so die IRGC laut Nachrichtenagentur ISNA.

APA/dpa

Vertrag mit Tiwag storniert, Gemeindeverband schreibt aus

23. Juli 2024, Innsbruck

Nach Kirchberger Stromurteil bereitet Gemeindeverband für 200 Gemeinden europarechtliche Ausschreibung für 100 Millionen Kilowattstunden vor. Die nach der Feststellungsklage vom Landesverwaltungsgericht gekippte Direktvergabe der Stromlieferung für die Unterländer Gemeinde Kirchberg hat Auswirkungen auf alle Tiroler Gemeinden. „Auch für jene, die von ihren eigenen kommunalen Stadtwerken Energie beziehen“, wie Gemeindeverbandspräsident Karl-Josef Schubert betont. Die bisherige Praxis […]

Tiroler Tageszeitung

Gemeinden müssen Strom ausschreiben

23. Juli 2024, Innsbruck

Zwischen Tiwag und Gemeindeverband ausgehandelter Tarifvertrag ab 2025 wird storniert, Energielieferung jetzt europaweit ausgeschrieben. In den vergangenen Tagen wurde noch über die Folgen des Kirchberger Stromurteils für die anderen Tiroler Kommunen spekuliert. Das Landesverwaltungsgericht hat nämlich den Liefervertrag der Gemeinde Kirchberg aus dem Jahr 2023 mit dem Landesenergieversorger als unzulässige Direktvergabe eingestuft, weil es sich […]

Tiroler Tageszeitung

Ein Wegweiser durch den Strompreis-Dschungel

23. Juli 2024

Die Preise für elektrische Energie sind gesunken. Das Angebot ist wieder deutlich bunter, damit aber auch unübersichtlicher geworden. Was es zu beachten gilt, um von den neuen Tarifen zu profitieren. Vor teurem Strom muss sich in Österreich niemand mehr schrecken: Wer trotz zuletzt deutlich gesunkener Preise im Großhandel noch immer 20 Cent je Kilowattstunde (kWh) […]

Der Standard

Österreich unterschiedlich betroffen

23. Juli 2024, Wien

Etliche Flüge fielen aus, aber Banken und Stromversorgung unbeschadet. Als größter Flughafen des Landes bekam der Flughafen Wien-Schwechat die Folgen der weltweiten IT-Ausfälle zu spüren. Am Freitagnachmittag zeigte die Abflugtafel mehrere Verspätungen und Ausfälle. Bis auf einzelne Ausnahmen nicht betroffen waren Flüge der AUA. Stark betroffen waren Check-in- und Boarding-Prozesse von Wizz Air, Ryanair, Eurowings […]

Salzburger Nachrichten

Was bei Wien Energie 2022 alles falsch lief

23. Juli 2024, Wien

Der Rechnungshof hat untersucht, warum der städtische Versorger gerettet werden musste. Er sieht „systemische Schwächen“ in Wien. Der Rechnungshof lässt kein gutes Haar am Umgang der Wien Energie und deren Muttergesellschaft Wiener Stadtwerke mit der Energiekrise 2022, die im Sommer zur Quasi-Zahlungsunfähigkeit des städtischen Versorgers geführt hatte. In dem am Freitag vorgelegten Bericht orten die […]

Salzburger Nachrichten

Erneuerbare Energien überholen Kohle

23. Juli 2024

Der Anteil erneuerbarer Energien an der weltweiten Stromerzeugung wird nach einer Studie der Internationalen Energieagentur (IEA) 2025 erstmals die Menge der aus Kohle erzeugten Energie übertreffen. Erwartet wird eine rapide Zunahme der Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien und ein Anstieg ihres Anteils an der globalen Stromversorgung von 30 Prozent (2023) auf 35 Prozent im Jahr 2025, […]

Salzburger Nachrichten

Zugverkehr-Feinstaub: TU Graz erhob relevante Emissionen

23. Juli 2024, Graz/Augsburg
Hälfte des täglichen Feinstaub-Grenzwertes allein durch Züge
 - Ingolstadt, APA (dpa)

Wenn tonnenschwere Waggons über die Schienen donnern, dann spielt sich zwischen den Rädern und Gleisen einiges ab. Abrieb zum Beispiel. Die Feinstaubemissionen aus dem Abrieb von Zügen wurden von Forschenden der TU Graz untersucht. Dabei zeigte sich, dass die Emissionen an Bahnhöfen und Abschnitten mit Geschwindigkeitsbeschränkung beachtlich sein können. Bei Tests auf der Strecke lagen sie im deutschen Testgebiet im Tagesmittel bei 50 Prozent des gesetzlichen Grenzwertes.

APA

Das Börsendebakel der Wien Energie

23. Juli 2024, Wien

Prüfung. Wie kam es zum Beinahe-Kollaps der Wien Energie im August 2022? Der Rechnungshof legt zwei Jahre danach eine erste Antwort vor. Fazit: Fehler gab es nicht nur im Management des Versorgers. Es wird noch eine Weile dauern, bis Wien-Energie-Chef Michael Strebl Ende August wieder einmal richtig entspannt in Urlaub fahren kann. Vom 26. August […]

Die Presse

Für die Zukunft gibt es keine zweite Chance

23. Juli 2024

Es braucht mindestens zwei für den Energiewende-Tango Erneuerbaren-Gas-Gesetz – gescheitert an der Zweidrittelmehrheit, Elektrizitäts-Wirtschaftsgesetz – trotz drohender EU Strafzahlungen nicht zur Abstimmung gekommen, Erneuerbaren-Ausbau-Beschleunigungsgesetz – nicht einmal in Begutachtung gegangen… Die letzten Monate waren keine guten für die Energiewende. Pro forma sind ja alle Parteien im Land für mehr erneuerbare Energie. Hört sich schließlich gut […]

Kurier

So soll Strom künftig günstiger werden

23. Juli 2024

In sieben Gemeinden sollen Stromproduzenten und Verbraucher zusammengebracht werden. Sie gründeten eine Energiegenossenschaft mit dem Ziel, erneuerbare Energie in der Region zu produzieren und verbrauchen. Sieben Gemeinden und vier Klima- und Energie-Modellregionen schließen sich zu einer Energiegenossenschaft zusammen. Was man damit erreichen will? „Wir wollen lokale Stromproduzenten und lokale Stromverbraucher zusammenbringen“, bringt es Harald Milchrahm, […]

Kleine Zeitung

Aserbaidschan ermöglicht russischen Gastransit durch Ukraine

22. Juli 2024, Baku

Aserbaidschan will die Aufrechterhaltung russischer Gasexporte nach Europa über die Ukraine vermitteln. Es gebe Gespräche mit der Führung in Moskau über eine Fortsetzung der Lieferungen, wenn der aktuelle Transitvertrag zwischen Russland und der Ukraine Ende des Jahres ablaufe, sagte der aserbaidschanische Präsident Ilham Alijew am Samstag. "Die Verlängerung des Vertrags ist möglich", sagte er. "Wir werden versuchen zu helfen."

APA/Reuters

Wiener Westbahnhof erhält PV-Anlage über den Bahnsteigen

22. Juli 2024, Wien
Klimaschutzministerin Gewessler und ÖBB-CFO Waldner setzen auf PV
 - Wien, APA/TOBIAS STEINMAURER

In Wien sind am Montag die Pläne für die laut den Initiatoren bis dato größte innerstädtische Photovoltaikanlage präsentiert worden. Sie wird am Wiener Westbahnhof errichtet. Der Bahnsteigbereich wird dazu von den ÖBB vollständig überdacht. Die Anlage wird sich über eine Fläche von rund vier Fußballfeldern - also 25.000 Quadratmeter - erstrecken, wie ÖBB-Vorständin Manuela Waldner bei einer Pressekonferenz am Areal betonte. Die Inbetriebnahme ist für 2030 geplant.

APA