Tiwag-Chefs erklären sich für befangen

23. Feber 2024, Innsbruck

80.000 StromkundInnen in Innsbruck werden insgesamt 20 Mio. Euro zurückbekommen. Wer letztlich zahlt, steht noch nicht fest. Beim Geld hört sich die Freundschaft auf. So könnte man derzeit das Verhältnis zwischen den Innsbrucker Kommunalbetrieben (IKB) und dem Landesenergieversorger Tiwag beschreiben. Und das, obwohl die Tiwag mit 50 Prozent minus einer Aktie bei den IKB beteiligt […]

Tiroler Tageszeitung

Versorger müssen Biogas beimischen

23. Feber 2024, Wien

Das Erneuerbares-Gas-Gesetz soll den Bau neuer Biomethananlagen ankurbeln. Die Gasbranche warnt vor Mehrkosten. Für Betreiber von Biogasanlagen in Österreich war Mittwoch ein guter Tag. Die türkis-grüne Regierung hat sich nach einem Jahr Tauziehen auf das Erneuerbares-Gas-Gesetz (EGG) geeinigt und die Regierungsvorlage im Ministerrat abgesegnet. Das Gesetz sieht vor, dass Gasversorger einen steigenden Anteil an Biogas […]

Salzburger Nachrichten

Ein Gesetz für den „Misthaufen“

23. Feber 2024, Wien

Ministerrat. Die Regierung einigte sich nach einem Jahr auf ein neues Gas-Gesetz. Wohl nicht zufällig: Dass der russische Gashahn noch offen ist, erregt seit Nawalnys Tod umso mehr Gemüter. Ein Jahr hat es gedauert, bis sich die Regierung am Mittwoch über einen „guten Kompromiss“ freuen konnte: Das Erneuerbares-Gas-Gesetz (EGG) wurde im Pressefoyer nach dem Ministerrat […]

Die Presse

Putin opfert seine alte „Cashcow“

23. Feber 2024, Wien

Gazprom. Mit dem Krieg hat die russische Gazprom Europa als besten Kunden verloren. China wird das noch lang nicht aufwiegen. Statt Milliardengewinnen droht Rekordverlust. Am 12. Februar gelang den französischen Behörden ein besonderer Coup. Siebeschlagnahmten die 120 Millionen Euro teure Luxusvilla Maria Irina, eines der prunkvollsten Anwesen an der französischen Riviera, das – über einige […]

Die Presse

Umspannwerk Stockerau: Ausbau startet im Frühjahr

21. Feber 2024

Folge der Energiewende Die Zahl der PV-Anlagen schnellt nach oben. Alleine in Stockerau hat sich die Zahl im letzten Jahr mehr als verdoppelt. Die Netzkapazitäten müssen deshalb laufend erweitert werden. Bezirk Korneuburg – Der Strom- und Gasnetzbetreiber Netz NÖ ist Teil der EVN AG und hat ein Service-Center in der Grafendorfer Straße in Stockerau. „Wir […]

NÖN

Top Artikel der Woche

Energie: Raus aus der russischen, rein in die chinesische Abhängigkeit

19. Feber 2024

Solarindustrie: Die europäischen Firmen brauchen rasch Unterstützung gegen die politische Einflussnahme Chinas, sonst sind sie bald Geschichte Während Energieministerin Leonore Gewessler mit den heimischen Gasimporteuren und der Industrie darüber diskutiert, wie man die Abhängigkeit von russischem Gas tatsächlich reduzieren könnte, stürzt sich Europa seit einiger Zeit mit Anlauf in die nächste Abhängigkeit. Europa ist drauf […]

Oberösterreichische Nachrichten

In Wittau soll ab 2025 Gas gefördert werden

19. Feber 2024, Bezirk Gänserndorf

Die Tiefenbohrung nach Erdgas, die die OMV zurzeit in Wittau unternimmt, läuft wie geplant. „Wir arbeiten an der Entwicklung dieses Gasfeldes, um es in eine Produktion zu überführen“, erklärte Vorstandsvorsitzender Alfred Stern bei der Bilanzpressekonferenz des Energiekonzerns. Wittau ist der größte Gasfund der OMV seit 40 Jahren. Die förderbaren Ressourcen des Gasfelds werden auf 48 […]

Kurier

„Stromkostenbremse hatte ab 2023 keinen Sinn mehr“

19. Feber 2024

Chef des Energieversorgers Spotty sieht Markt als Regulator und verkauft Strom zu Großhandelspreisen auch an Haushalte Die Turbulenzen an den Strommärkten nach dem Überfall Russlands auf die Ukraine vor zwei Jahren sind vielen noch schmerzhaft in Erinnerung. Die Regierung versuchte, durch Installierung einer Stromkostenbremse die ärgsten Auswirkungen auf Endverbraucher und -verbraucherinnen zu lindern. Dabei wäre […]

Der Standard

Auf alle Zeiten unzertrennlich?

21. Feber 2024, Wien

Österreich hängt noch immer zu zwei Dritteln von russischem Gas ab. Derzeit tun sich nach Meinung von Experten „billige“ Möglichkeiten auf, aus der Abhängigkeit rauszukommen. Nicht alle haben Aussicht auf Erfolg. 98 Prozent! Die Entrüstung war riesig, als vorige Woche bekannt wurde, dass Österreich im Dezember seine Gasimporte wieder fast ausschließlich aus Russland gedeckt hatte. […]

Salzuburger Nachrichten

Biogas soll bald rechtlich neu geregelt werden
 - Hemmingen, APA/dpa

Neues Gesetz für mehr Biogas-Versorgung am Weg

21. Feber 2024, Wien

Die Regierung hat sich nach monatelanger Verzögerung nun auf das lange geplante Erneuerbares-Gas-Gesetz (EGG) geeinigt. Am Mittwoch passierte eine entsprechende Regierungsvorlage den Ministerrat. Ziel ist es, Gasversorger künftig zu verpflichten, Erdgas schrittweise durch festgelegte Quoten an Biogas zu ersetzen. Zum Beschluss im Nationalrat benötigte die türkis-grüne Regierung eine Zweidrittelmehrheit und damit Zustimmung von SPÖ oder FPÖ.

APA

Trafos, Ladestationen, Busse: Linz AG rüstet auf Rekordinvestitionen in Höhe von 217 Millionen Euro

21. Feber 2024, Linz

Um 30 Prozent mehr als im Vorjahr investiert die städtische Linz AG heuer in die Bereiche Energie, Service, Verkehr, Telekommunikation. 217 Millionen Euro sind ein Rekord. „Wir stemmen diese Investitionen aus eigener Kraft, also ohne Netto-Neuverschuldung“, sagte Linz-AG-Generaldirektor Erich Haider bei der Präsentation des Programms am Montag.Der größte Brocken sind 120,6 Millionen Euro für den […]

Oberösterreichische Nachrichten

Polit-Streit um Atomstrom für Niederösterreich ausgebrochen

21. Feber 2024

Debatte. Grüne werfen Schwarz-Blau Blockadehaltung bei grüner Energie vor Es war ÖVP-Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, die kürzlich eine Protestnote an den tschechischen Industrieminister Jozef Síkela schickte. Der Grund: Die Ausbaupläne für den Atomreaktor von Dukovany. Wie berichtet, soll der AKW-Standort um zwei Blöcke erweitert werden. Für die nö. Grünen kommen die Pläne Tschechiens hingegen nicht überraschend. […]

Kurier

Energie Ende nie

21. Feber 2024

Neue Super-Akkus. Sie sollen möglichst leistungsstark, leicht und kompakt sein – und ohne kritische Rohstoffe wie Lithium, Mangan oder Kobalt auskommen. Ein Überblick Ohne Stromspeicher keine Energiewende. Akkus sind bereits allgegenwärtig, sie werden aber noch wichtiger – etwa in der Stabilisierung der Stromnetze, in der Mobilität oder in der Industrie. Der KURIER hat mit Hilfe […]

Kurier

Kärntner ÖBB-Kraftwerk Obervellach II geht bald in Betrieb

20. Feber 2024, Obervellach/Wien
Das Kraftwerk einem Archivbild
 - Obervellach, APA/THEMENBILD

Das neue ÖBB-Kraftwerk Obervellach II im Kärntner Bezirk Spittal an der Drau soll Mitte des Jahres den Betrieb aufnehmen. Wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte, wurde Ende Jänner damit begonnen, das fünf Kilometer lange Stollensystem schrittweise mit Wasser zu befüllten, aktuell werden die beiden Turbinen getestet. Ende 2023 wurden die Bauabschnitte fertiggestellt, inzwischen ist auch die maschinelle Ausstattung installiert. Nun läuft eine Testphase.

APA

Photovoltaik mit deutlicher Strahlkraft

20. Feber 2024

Photovoltaik weht ein rauer Wind entgegen. Denn die Akzeptanz ist nach den jüngsten Problemen bei Preisen und Einspeisungen gesunken. Dabei bietet sie viele Vorteile. In Österreich erlebt die Photovoltaik (PV) eine Renaissance. Klimaministerin Leonore Gewessler kündigte an, dass die Österreichische Energieagentur nun die Preise am Markt für PV-Anlagen überwacht. Grund dafür ist die Umsatzsteuerbefreiung für […]

Kronen Zeitung

Windpark Silberberg soll heuer in Betrieb gehen

20. Feber 2024

Mehr als fünf Jahre dauerten die Verfahren für den Bau des Windparks Silberberg im Bereich Klammkogel in Trofaiach. 24,3 Millionen Euro investiert die Grünstrom GmbH in vier Windräder. Vier Windräder möchte die Grünstrom GmbH noch heuer in alpinem Gelände im Bereich Klammkogel (1358 Meter Seehöhe) in Trofaiach in Betrieb nehmen. Sie sollen dazu beitragen, den […]

Kleine Zeitung

Kelag-Kraftwerk nur im Konsens mit Bürgern

20. Feber 2024

Für 200-Millionen-Euro-Projekt laufen die Vorbereitungen. Ehe Kraftwerk und ein 17 Kilometer langer Stollen gebaut werden, will Kelag alle Betroffenen einbinden. Ein Großprojekt steht im Mölltal an: Die Kelag plant, rund 200 Millionen Euro in ein Schwallausgleichskraftwerk in Kolbnitz zu investieren. Betroffen ist nicht nur die Gemeinde Reißeck, sondern auch Obervellach und Flattach, denn durch diese […]

Kleine Zeitung

Mehrere Klagen gegen Kelag-Strompreis

19. Feber 2024, Klagenfurt
Strompreis in Kärnten regt weiter auf
 - Bremen, APA/dpa

Die Preispolitik des Kärntner Energieversorgers Kelag sorgt trotz einer angekündigten Preissenkung ab April für juristische und politische Auseinandersetzungen. Am Bezirksgericht Klagenfurt sind 13 Klagen anhängig. Zu spät und zu gering falle die Preisreduktion aus, urteilte Daniela Holzinger-Vogtenhuber vom Verbraucherschutzverein (VSV) bei einer Pressekonferenz mit Kärntens FPÖ-Chef Erwin Angerer am Montag. Die Kelag verweist auf eine unsichere Rechtslage.

APA

Für Kogler bleibt das Thema Gas auf der Tagesordnung

19. Feber 2024, Wien
Kogler macht andere für die bestehenden Verträge verantwortlich
 - Wien, APA/ROLAND SCHLAGER

Österreich sei auf dem richtigen Weg, die Abhängigkeit vom russischen Erdgas zu reduzieren, hat Vizekanzler Werner Kogler (Grüne) in der ORF-"Pressestunde" erklärt. Bis jetzt sei bereits einiges gelungen: Die absoluten Mengen seien zurückgegangen, aber der prozentuelle Anteil sei nach wie vor sehr hoch und schwankend, betonte der Vizekanzler. "Mehr Nachhaltigkeit, mehr Unabhängigkeit mehr Sicherheit - und das werden wir Monat für Monat vorantreiben", sagte Kogler.

APA