ÖVP lehnt grünes Diversifizierungspflicht-Gesetz ab

19. April 2024, Wien
Im Februar stammten 87 Prozent der Gasimporte Österreichs aus Russland
 - Stuttgart, APA/dpa

Die ÖVP-Energiesprecherin Tanja Graf hat das vom grünen Koalitionspartner vorgelegte Gesetzespaket zur Diversifizierungsverpflichtung für Gasversorger abgelehnt. "Wir brauchen eine verlässliche und eine ehrliche Energiepolitik und Herkunftsnachweise (für Gas) gibt es derzeit in Europa nicht", kritisierte Graf in einem Pressegespräch am Freitag in Wien. "Österreich sollte hier keinen Alleingang machen, sondern das gemeinsam mit Europa angehen", fügte sie hinzu.

APA

Groninger Gasförderung stoppt nach über 60 Jahren

19. April 2024, Groningen
Alle Anlagen sollen abgebaut werden
 - Garrelsweer, APA/AFP

Nach gut 60 Jahren endet die Gasförderung im niederländischen Groningen. Staatssekretär Hans Vijlbrief unterzeichnete am Freitag im Dorf Kolham im Norden des Landes symbolisch das entsprechende Gesetz. Vor fast 65 Jahren war auf einer Weide bei diesem Dorf das riesige Erdgasvorkommen entdeckt worden - es machte die Niederlande nach Norwegen zum größten Erdgasproduzenten Europas.  

APA/dpa

Burgenland Energie sieht Weg zu Autarkie durch Umfrage bestätigt

19. April 2024, Eisenstadt
Erneuerbare Energie steht bei den Burgenländern hoch im Kurs
 - Zillingtal, APA

Die Burgenland Energie sieht ihren Weg zur Energieautarkie bis 2030 durch eine von ihr beauftragte Meinungsforschung bestätigt. "Wie ticken die Burgenländer beim Thema Energie?", so lautete die Forschungsfrage, erklärte Peter Filzmaier, dessen Institut die Umfrage durchgeführt hatte. "Der Gesamtbefund ist positiv", der Stellenwert Erneuerbarer Energie hoch, so Filzmaier bei der Ergebnispräsentation am Donnerstagnachmittag.

APA

Apple nutzt mehr Recycling-Kobalt in Batterien

18. April 2024, Cupertino
Apple will grünen Schritt setzen
 - Hamburg, APA/dpa

Apple hat im vergangenen Geschäftsjahr den Einsatz von Recycling-Kobalt in seinen Batterien mehr als verdoppelt. Der Anteil stieg von 27 Prozent ein Jahr zuvor auf 56 Prozent, wie der iPhone-Konzern am Donnerstag in seinem Umweltbericht mitteilte. Apple will zum Geschäftsjahr 2025 nur noch Kobalt aus dem Recycling in seinen Batterien verwenden.

APA/dpa

Nord-Stream-Versicherer: Keine Deckung bei Kriegsschäden

18. April 2024, Moskau
Kriegsschäden werden wohl nicht erstasttet
 - Lubmin, APA/dpa

Die Versicherungspolizzen für die beschädigten Gaspipelines Nord Stream 1 und 2 sehen einem Zeitungsbericht zufolge keine Deckung für Kriegsfolgen vor. Dies gehe aus Unterlagen des Obersten Gerichtshofs in London hervor, berichtete am Donnerstag die russische Tageszeitung "Kommersant". Eine Deckung gebe es nicht bei direkten oder indirekten Schäden in Folge von Krieg, militärischen Manövern oder Sprengstoff-Explosionen.

APA/ag

Top Artikel der Woche

Gas-Ausstiegsplan: ÖVP bremst

16. April 2024

Grün-Ministerin Gewessler übermittelt Koalitionspartner Gesetzesentwurf. Volkspartei befürchtet weiteren Preisanstieg bei Gas und warnt vor zu schnellen Schritten. Industrie drängt auf raschen Ausbau der Infrastruktur. Gewessler und Brunner sind sich bei Plan für Ausstieg aus Russen-Gas nicht einig. Das Gezerre zwischen ÖVP und Grünen um Energiewende und Ausstieg aus russischem Gas geht in die nächste Runde. […]

Kronen Zeitung

Spatenstich für großes Agri-PV-Wind-Projekt im Burgenland

19. April 2024, Eisenstadt/Tadten/Wallern

Im Bezirk Neusiedl am See entsteht laut Burgenland Energie eines der größten Agri-PV-Wind-Projekte Europas. Der "Sonnenpark Tadten-Wallern" kombiniert Stromerzeugung mit Landwirtschaft und bietet der Bevölkerung künftig die Möglichkeit der Beteiligung durch eine Erneuerbare Energiegemeinschaft. Ziel sei nicht nur die Klimaneutralität bis 2030, sondern auch die Energieautarkie, so Landeshauptmann Hans Peter Doskozil (SPÖ) beim Spatenstich.

APA

Wien Energie bietet Beteiligung an 30. Solarkraftwerk an

15. April 2024, Wien

In Wien geht das 30. Solarkraftwerk der Wien Energie mit Bürgerbeteiligung in Betrieb. Es befindet sich auf der Busgarage der Wiener Linien in Leopoldau, teilte der Versorger in einer Aussendung mit. Kundinnen und Kunden der Wiener Linien können bereits jetzt Anteilspakete an dem Solarkraftwerk erwerben, ab 2. Mai steht das Angebot allen Interessenten zur Verfügung.

APA

Gezerre um Ausstieg aus russischem Gas

16. April 2024, Wien

Ein Gesetzesentwurf des Klimaministeriums belebt die Debatte neu, woher Österreich ab 2025 Erdgas bekommen wird. Die Argumente für und wider sind bekannt. Das grün-geführte Klimaministerium macht offenbar Ernst mit der Ankündigung von Mitte Februar, die heimischen Gasversorger zur Abkehr von russischem Gas zu verpflichten. Ein entsprechender Gesetzesentwurf, mit Änderungen im Gaswirtschaftsgesetz, im Gasdiversifizierungsgesetz und im […]

Salzburger Nachrichten

Innovationsnetzwerk für Region gegründet

18. April 2024, Region Wienerwald

Erneuerbare Energie Die Energiegemeinschaft im Raum Neulengbach soll weiterentwickelt werden. Die „Energiegenossenschaft Elsbeere Wienerwald“ lud zu einer Gründungsveranstaltung in das Gasthaus Fenzl. Die Energiegenossenschaft, der acht Wienerwaldgemeinden, zwei Abwasserverbände und mehrere Schulverbände angehören, initiierte ein „Innovationsnetzwerk“: In Kooperation mit der Energie- und Umweltagentur des Landes Niederösterreich und einem Unternehmen, das sich speziell mit Biomassepotentialen beschäftigt, […]

NÖN

Energiegemeinschaft ist auch für Private offen

18. April 2024, Traismauer

Nächster Schritt Besonderheit in der Römerstadt: Nicht nur Photovoltaik-Anlagen speisen ein, sondern auch Wasserkraftanlagen der Mühlbäche. Seit der Novelle des Elektrizitätswirtschafts- und -organisationsgesetzes im Jahr 2017 ist es möglich, neben gemeinschaftlichen Erzeugungsanlagen auch Energiegemeinschaften (kurz: EEG) zu bilden. In den vergangenen Jahren hat es in NÖ schon zahlreiche Gründungen von derartigen Gemeinschaften gegeben. Vor rund […]

NÖN

Grüne wollen mehr Windräder am Langen Berg

18. April 2024, Hollabrunn

Ärger über Zonierung Für Hollabrunns Grüne wäre es logisch, den Langen Berg in Hollabrunn als Potenzialfläche für weitere Windräder auszuweisen. Georg Ecker fordert von der Gemeinde, hier noch zu intervenieren. – Das Land Niederösterreich hat seine Windkraft-Zonierung adaptiert. Einzige Änderung im Bezirk Hollabrunn: Nappersdorf-Kammersdorf wurde aus dem sektoralen Raumordnungsprogramm gestrichen, die Gemeinde lehnt dort eine […]

NÖN

Interesse am Sonnenfeld ist ungebrochen

18. April 2024

Agri-PV-Anlage Die NEOS-Landtagsabgeordneten besuchen zwölf Leuchtturm-Projekte am erneuerbaren Energiesektor für ihre „Green Energy Mission“. Eines davon war das Sonnenfeld in Bruck. „Die Agri-PV ist vor allem für die Landwirtschaft eine sinnvolle Ergänzung, weil sie eine doppelte Ernte ermöglicht. Am Boden wachsen die Feldfrüchte, direkt darüber wird Sonnenstrom produziert“, ist Landtagsabgeordnete und Klimasprecherin der NEOS, Edith […]

NÖN

Gemeinschaft für grüne Energie

18. April 2024

Günstiger Strom, steuerliche Vorteile: Bürger in Rosental an der Kainach können sich an eine Energiegemeinschaft anschließen. Einen historischen Beschluss hat der Gemeinderat Rosental an der Kainach gefällt: Die Gemeinde mit knapp 1700 Einwohnern und die Bioenergie Köflach gründen gemeinsam eine Erneuerbare Energiegemeinschaft (EEG), die die Gemeinde und interessierte Bürger künftig mit Strom versorgt. Bereits seit […]

Kleine Zeitung

PV-Branche fordert schnelleren Netzausbau

17. April 2024, Wien
Bis 2030 muss die PV-Leistung jährlich um zwei Gigawatt Peak steigen
 - Zillingtal, APA/THEMENBILD

Um beim Ausbau von Photovoltaik voranzukommen, braucht es vor allem rasch massive Investitionen in die Netze. Dieser Ansicht ist der Branchenverband PV Austria: "Wir sehen, wir kommen mit den Kapazitäten, die wir vorliegen haben, nicht weiter, die Branche steht an", sagte Geschäftsführerin Vera Immitzer am Mittwoch auf einer Pressekonferenz. Auch der Beschluss des Elektrizitätswirtschaftsgesetzes (ElWG) noch vor dem Sommer sei unbedingt notwendig.

APA

Europäischer Gaspreis auf höchstem Stand seit Jahresbeginn

17. April 2024, Amsterdam/Frankfurt
Seit einer Woche geht es mit dem Gaspreis deutlich nach oben
 - Frankfurt (oder), APA/dpa-Zentralbild

Der Preis für europäisches Erdgas ist wegen der geopolitischen Risiken im Nahen Osten erneut deutlich gestiegen und hat den höchsten Stand seit über drei Monaten erreicht. Der richtungweisende Terminkontrakt TTF zur Auslieferung in einem Monat legte am Mittwoch an der Börse in Amsterdam auf 33,95 Euro je Megawattstunde (MWh) zu. Das ist der höchste Preis seit Anfang Jänner.

APA/dpa-AFX

Erfolgreicher Start des ersten Fördercalls für betriebliche und große PV-Anlagen

17. April 2024, Wien

Einreichung der Förderanträge noch bis 29. April 2024 möglich. Die Bundesregierung hat für heuer Fördermittel in Höhe von 150 Millionen zur Verfügung gestellt. 135 Millionen davon für Investitionszuschüsse für Photovoltaikanlagen. Der Investitionszuschuss regelt die Förderung für PV-Anlagen bis zu 1000 kWp. Durch die Verbesserung des Fördersystems entfällt seit dem 01.01.2024 die gesamte Umsatzsteuer auf private […]

EU-Kommission soll Gasspeicherumlage prüfen

17. April 2024, Brüssel
Deutscher Preisaufschlag steht in der Kritik
 - Frankenthal, APA/dpa

Die EU-Kommission soll die deutsche Gasspeicherumlage überprüfen: Dies fordert EU-Parlaments-Vizepräsident Othmar Karas (ÖVP) in einer in Abstimmung mit Energieministerin Leonore Gewessler (Grüne) eingebrachten dringlichen parlamentarischen Anfrage an die Kommission. Deutschland hat am 1. Oktober 2022 als Reaktion auf den russischen Angriffskrieg in der Ukraine eine sogenannte "Gasspeicherumlage", das heißt eine nationale Exportabgabe auf Gas, eingeführt.

APA

Alte Kohleminen zu Pumpspeicherkraftwerken umfunktionieren

15. April 2024, Wien
Pumpspeicherkraftwerke müssen nicht unbedingt Berge verschandeln
 - Kaprun, APA/CLARA HOFER

Pumpspeicherkraftwerke müssen nicht Gebirgslandschaften verunzieren, sie könnten auch unterirdisch angelegt werden: Europaweit werden im Zuge der Energiewende Kohleminen aufgelassen, die gut zum Aufbewahren nachhaltig erzeugter Energie geeignet sind, sagte die deutsche Geologin Elisa Colas am Montag bei einer Erdwissenschafter-Konferenz in Wien. Es wäre zum Beispiel auch in Österreich möglich, sie zu Pumpspeicherkraftwerken mit ober- und unterirdischen Reservoirs umzubauen.

APA