Chemieverband VCI stellt sich hinter Nord Stream 2

25. September 2020, Düsseldorf
Baustelle der pipeline
 - Lubmin, APA/dpa

Die Chemiebranche macht sich für die Erdgas-Pipeline Nord Stream 2 stark. „Wir brauchen Nord Stream 2“, sagte der Präsident des deutschen Branchenverbandes VCI, Christian Kullmann, am Donnerstag bei einer Podiumsdiskussion in Düsseldorf.

„Wir brauchen das Gas.“ Die Chemieindustrie ist eine der energieintensivsten in der Bundesrepublik. Insgesamt benötige die Branche Wettbewerb im Strommarkt, um den attraktivsten Preis auswählen und Versorgungssicherheit gewährleisten zu können, unterstrich Kullmann.

Die USA drohen mit Sanktionen gegen an Nord Stream 2 beteiligte Unternehmen. Mit dem Projekt soll zusätzliches russisches Gas nach Deutschland gelangen. Die Debatte um Nord Stream 2 ist jüngst noch komplizierter geworden, weil auf EU-Ebene über mögliche Sanktionen gegen Russland im Zusammenhang mit der Vergiftung des Oppositionspolitikers Alexej Nawalny beraten wird.

APA/ag

Ähnliche Artikel weiterlesen

RWE will Kohleausstieg auf 2030 vorziehen

4. Oktober 2022, Essen
41790348469366728_BLD_Online

Russland-Sanktionen gegen deutschen Erdgasspeicher-Betreiber

4. Oktober 2022, Moskau

Gasverbrauch im August um fast 18 Prozent unter Vorjahr

4. Oktober 2022, Wien
Einbruch bei Stromerzeugung aus Wasserkraft
 - Graz, APA/ERWIN SCHERIAU

Gebiet um Nord-Stream-Lecks für Untersuchungen abgesperrt

4. Oktober 2022, Moskau
Noch immer Gasaustritt aus Nord Stream 2
 - Baltic Sea, APA/SWEDISH COAST GUARD