Andritz AG mit Auftrag für Pumpspeicherkraftwerk in Indien

5. Oktober 2020, Graz

Der steirische Anlagenbauer Andritz liefert die elektromechanische Ausrüstung für das 1.200 MW-Pumpspeicherkraftwerk Pinnapuram. Das im Kumool-Distrikt des indischen Bundesstaats Andhra Pradesh gelegene Wasserkraftwerk wird Teil des ersten integrierten Projekts zur Speicherung erneuerbarer Energien sein, das Photovoltaik, Wind und Pumpspeicherung zur Erzeugung elektrischer Energie kombiniert. Aufträge ähnlicher Art bewegen sich im hohen zweistelligen Millionen-Euro-Bereich.

Der Vertrag mit dem indischen Stromerzeuger Greenko Energy Private Limited umfasst die Konstruktion, Fertigung, Lieferung, Transport, Montage, Tests und die Inbetriebnahme von vier 240-MW-Maschinensätzen, zwei reversiblen 120-MW-Pumpsätzen, Absperrschieber und der zugehörigen Ausrüstung, teilte die Andritz AG am Montag mit. Nach Inbetriebnahme, jene des ersten Maschinensatzes wird bis 2023 erwartet, wird Pinnapuram das größte Pumpspeicherkraftwerk Indiens sein.

APA

Ähnliche Artikel weiterlesen

Siemens Gamesa stellt Märkte auf Prüfstand

27. August 2021, Düsseldorf
Bald gibt es Windstille in China
 - Sarriguren, APA/AFP

Petro Welt Technologies mit leichtem Verlust im 1. Halbjahr

20. August 2021, Wien

Nordex-Geschäfte zogen wieder an

12. August 2021, Hamburg/Rostock
Installation einer Nordex-Anlage
 - Sainte-Lizaigne, APA/AFP

Corona und Lieferengpässe belasten Vestas

11. August 2021, Aarhus
Ein Vestas-Anlage - Østerild, APA/Scanpix Denmark