Andritz AG erneuert Maschinen in US-Wasserkraftwerk

10. November 2020, Frankfort (Kentucky)/Graz

Die steirische Andritz AG liefert elektromechanische Ausrüstung zur Modernisierung des Wasserkraftwerks Barkley am Cumberland River im US-Bundesstaat Kentucky. Der Lieferumfang umfasst Konstruktion, Fertigung, Transport, Montage und Inbetriebnahme von vier Kaplan-Maschinensätzen mit einer Leistung von je 46,5 MW sowie von Hilfs- und Nebenanlagen. Der Auftrag wird von der Andritz-Tochtergesellschaft in Charlotte, North Carolina, ausgeführt, wie die Firma am Dienstag mitteilte.

Der internationale Technologiekonzern Andritz hat den Auftrag vom U.S. Army Corps of Engineers – dem Pionierkorps des US-Heeres – erhalten. Dieses ist weltweit und in den USA selbst im Bauingenieurswesen und in Dienstleistungen für große Armee-Standorte tätig. Im Wasserkraftwerk Barkley (186 MW) am Cumberland River in West-Kentucky in der Nähe der Stadt Grand Rivers sollen Turbinen und Generatoren erneuert werden. Die erwartete Stromerzeugung wird nach voller Inbetriebnahme etwa 150 GWh pro Jahr betragen. Die Inbetriebnahme des ersten Maschinensatzes wird für September 2023 erwartet.

APA

Ähnliche Artikel weiterlesen

UK fährt wegen Gaskrise wieder Kohlekraftwerke hoch

24. September 2021, London

Deutsche Industrie: Höhenflug der Strompreise schadet massiv

24. September 2021, Berlin
Gefahr durch hohe Strompreise
 - Essen, APA/dpa

Experten: Hohe Energiepreise steigern Insolvenzgefahr

22. September 2021, Düsseldorf/Frankfurt/London
Gefahr durch teure Energie
 - Berlin, APA/dpa

Hohe Strompreise von Entwicklung bei Gas getrieben

22. September 2021, Wien
Hohe Strompreise stark von Gasmarkt getrieben
 - Biessenhofen, APA