Russland – Opec+ will größere Preisausschläge verhindern

10. März 2021, Moskau
OPEC will Zusammenarbeit neu organisieren
 - Vienna, APA/AFP

Das Kartell der Ölförderländer Opec+ will nach russischen Angaben größere Ausschläge bei Ölpreisen verhindern. Der russische Außenminister Sergej Lawrow erklärte am Mittwoch bei einer Pressekonferenz mit seinem Kollegen aus Saudi-Arabien, der gegenwärtige Preis spiegele mehr oder weniger das Gleichgewicht zwischen Anbietern und Konsumenten. 

Er kündigte an, Saudi-Arabien und Russland wollten die Zusammenarbeit innerhalb der Opec+ ausweiten. Die Organisation Opec+ setzt sich zusammen aus der Organisation Erdöl exportierender Länder (Opec) und ihren zehn Kooperationspartner, zu denen auch Russland zählt. 

APA/ag

Ähnliche Artikel weiterlesen

Gasspeicherumlage: Österreich erhöht Druck auf Deutschland

29. Mai 2024, EU-weit/Brüssel
EU-Kommission wird aufgefordert, Schritte gegen Deutschland zu setzen
 - Haidach, APA/THEMENBILD

EEÖ schlägt Infrastrukturfonds für Erneuerbaren-Ausbau vor

28. Mai 2024, Wien
Klimaneutralität erfordert 2040 doppelt so viel Strom wie jetzt
 - Loosdorf, APA/THEMENBILD

Verbund kooperiert mit TotalEnergie und Eren in Tunesien

28. Mai 2024, Wien/Paris/Tunis
Grüner Wasserstoff soll über Pipelines nach Europa kommen
 - Wien, APA/THEMENBILD

PV-Anlagen-Boom – kein Ende in Sicht

28. Mai 2024