Fortum profitiert von Uniper-Übernahme

12. März 2021, Espoo
Hauptquartier des Unternehmens
 - Espoo, APA/LEHTIKUVA

Der finnische Energiekonzern Fortum hat im vierten Quartal 2020 seinen Gewinn gesteigert und dabei von der Übernahme des deutschen Versorgers Uniper profitiert. Der operative Gewinn kletterte auf 928 Millionen Euro nach 398 Millionen im Vorjahreszeitraum.

Damit übertraf der Konzern die Markterwartungen. Analysten hatten nach Refinitiv-Daten im Schnitt mit 864 Millionen gerechnet. Fortum-Chef Markus Rauramo bekräftigte, die Zusammenarbeit mit Uniper weiter auszubauen.

APA/ag

Ähnliche Artikel weiterlesen

Für Strugl Markteingriffe gegen hohe Strompreise denkbar

20. Mai 2022, Wien
Michael Strugl
 - Wien, APA/FLORIAN WIESER

Danny Güthlein als Kelag-Vorstand wiederbestellt

20. Mai 2022, Klagenfurt

EDF erwartet noch höhere Kosten wegen Atomstrom-Ausfälle

19. Mai 2022, Paris

APG investiert 150 Mio. Euro in Umspannwerk in NÖ

19. Mai 2022, Ernsthofen/Wien
41910348367014912_BLD_Online