BIG beteiligt sich an deutschem Start-up

31. Mai 2021, Wien
Bundesimmobiliengesellschaft erwirbt 25,1 Prozent an Ampeers Energy
 - Wien, APA/THEMENBILD

Die Bundesimmobiliengesellschaft (BIG) beteiligt sich an einem deutschen Start-up zur Energieoptimierung im Gebäudebereich. Die BIG erwirbt 25,1 Prozent an Ampeers Energy (AE), das 2019 als Spin-Off der Fraunhofer Gesellschaft gegründet worden ist. Die Software von AE soll unter anderem beim Wiener Großprojekt „Village im Dritten“ zum Einsatz kommen, teilte die BIG am Montag mit.

„Die Beteiligung an AE ist ein nächster konsequenter Schritt für die BIG in der Dekarbonisierung ihrer Liegenschaften“, erklärte BIG-Chef Hans-Peter Weiss. „Die BIG hat sich das ambitionierte Ziel gesetzt, eine weitestgehend klimaneutrale Energieversorgung ihrer Liegenschaften zu erreichen“, so Weiss. AE soll dabei helfen, Optimierungspotenziale der Energieversorgung zu finden.

Im Zuge der Beteiligung der BIG an AE gründen die beiden Unternehmen eine gemeinsame Tochtergesellschaft in Österreich, die die Projekte für den BIG-Konzern abwickeln soll. Zudem soll das Joint Venture dem österreichischen Immobilienmarkt Produkte und Leistungen rund um erneuerbare Energien anbieten.

APA

Ähnliche Artikel weiterlesen

Roboter soll Autos künftig selbstständig mit Strom versorgen

22. Juli 2021, Graz/Ried im Innkreis
Der autonome mobile Laderoboter soll der E-Mobilität zu mehr Fläche verhelfen und Sorgen um Reichweite und Lademöglichkeiten ausräumen

ChargePoint kauft Austro-Start-up has.to.be für 250 Mio.

20. Juli 2021, Wien/Radstadt
has.to.be verwaltet 40

Höchste Dichte an Climate Tech-Start-ups in der Steiermark

18. März 2021, Graz

Bill Gates will Milliarden in Klimaschutz investieren

15. Feber 2021, Berlin
Bill Gates will Milliarden in den Klimaschutz investieren
 - Lyon, APA (AFP)