Sonnenpark auf 300 Hektar in Nickelsdorf

23. Juli 2021

Quelle: Kurier, 18.07.2021 (S. 6)

Pläne. Die Energie Burgenland hat vorige Woche in Nickelsdorf die Pläne für die Fotovoltaik-Offensive in der Ortschaft informiert. In Planung ist ein Sonnenpark auf einer Fläche von rund 300 Hektar südlich des Ortsgebietes an der A4. Kostenpunkt: circa 200 Millionen Euro.

Laut Bürgermeister Gerhard Zapfl (SPÖ) sind nicht nur Anlagen auf Freiflächen geplant, auch die Dächer vom Kindergarten, der Volksschule, dem Feuerwehrhaus und der Leichenhalle sollen mit Fotovoltaik-Paneelen ausgestattet werden.

Der Nickelsdorfer Bevölkerung winkt im Zuge der Sonnenenergie-Offensive ein fixer Strompreis und auch die Möglichkeit einer finanziellen Beteiligung am Sonnenpark wird von der Energie Burgenland in Aussicht gestellt.
Die Gemeinde erhofft sich durch die Nutzung der Sonnenergie Einsparungen von 300.000 Euro pro Jahr.

Kurier

Ähnliche Artikel weiterlesen

Strompreise an der Börse auf neuem Rekordhoch

16. August 2022, Wien

Preisbremse auch für Gas im Gespräch

16. August 2022, Wien
Vizekanzler Werner Kogler
 - Wien, APA/EVA MANHART

Notverordnung für Kohlekraftwerk Mellach liegt vor

16. August 2022, Wien/Moskau
Archivbild des Kraftwerks
 - Mellach, APA/ERWIN SCHERIAU

Dürre gefährdet Europas Stromversorgung

16. August 2022, Wien
Geringer Wasserstand am Rhein
 - Mainz-Kastel, APA/dpa