Sonnenpark auf 300 Hektar in Nickelsdorf

23. Juli 2021

Quelle: Kurier, 18.07.2021 (S. 6)

Pläne. Die Energie Burgenland hat vorige Woche in Nickelsdorf die Pläne für die Fotovoltaik-Offensive in der Ortschaft informiert. In Planung ist ein Sonnenpark auf einer Fläche von rund 300 Hektar südlich des Ortsgebietes an der A4. Kostenpunkt: circa 200 Millionen Euro.

Laut Bürgermeister Gerhard Zapfl (SPÖ) sind nicht nur Anlagen auf Freiflächen geplant, auch die Dächer vom Kindergarten, der Volksschule, dem Feuerwehrhaus und der Leichenhalle sollen mit Fotovoltaik-Paneelen ausgestattet werden.

Der Nickelsdorfer Bevölkerung winkt im Zuge der Sonnenenergie-Offensive ein fixer Strompreis und auch die Möglichkeit einer finanziellen Beteiligung am Sonnenpark wird von der Energie Burgenland in Aussicht gestellt.
Die Gemeinde erhofft sich durch die Nutzung der Sonnenergie Einsparungen von 300.000 Euro pro Jahr.

Kurier

Ähnliche Artikel weiterlesen

Trendwende bei Strom und Gas: Preise für Neukunden sinken um die Hälfte

30. Jänner 2023, Linz

Wien Energie-Kommission: Ladung von Ludwig und Hanke fixiert

30. Jänner 2023, Wien

Mehr Windenergie aus der Nordsee

30. Jänner 2023, Bayreuth
Der Wind ist wichtiger Teil der deutschen Energiewende
 - ---, APA/dpa

Vbg bereitet sich bei Gas und Strom für nächsten Winter vor

27. Jänner 2023, Bregenz
Vorarlbergs Landeshauptmann Markus Wallner
 - Wien, APA/GEORG HOCHMUTH