Energie Burgenland und ÖBB produzieren grünen Strom

28. Juli 2021, Eisenstadt

Die Energie Burgenland und die ÖBB-Infrastruktur AG gründen ein Joint Venture für den Bau weiterer Wind- und Sonnenkraftwerke. Im Beisein von Umweltministerin Leonore Gewessler (Grüne) unterzeichneten führende Vertreter der beiden Unternehmen am Mittwoch am Wiener Hauptbahnhof symbolisch den Kooperationsvertrag.

Im Zuge der Kooperation sollen Anlagen mit einer Leistung von insgesamt 250 GWh bis 2025 entstehen. Das entspreche dem Jahresverbrauch von rund 70.000 Haushalten, teilten die beiden Unternehmen in einer Aussendung mit. Bereits im kommenden Jahr sollen die ersten Projekte ans Netz gehen. 

APA

Ähnliche Artikel weiterlesen

AK und Burgenland Energie treffen sich zu Rundem Tisch

27. Jänner 2023, Eisenstadt
Energie Burgenland-Vorsitzender Stephan Sharma
 - Eisenstadt, APA/ROBERT JAEGER

Zivilschutzverband Burgenland forciert Blackout-Vorsorge

18. Jänner 2023, Eisenstadt

Regierung beeinsprucht Burgenlands Abgabe für Erneuerbare

11. Jänner 2023, Eisenstadt/Wien

Raumplanung Burgenland: Regierung beeinsprucht Gesetz erneut

11. Jänner 2023, Eisenstadt/Wien