PV-Aktion: Anschub für Ausbau erneuerbarer Energien dank Rekordbudget

16. September 2021


84.000 PV-Anlagen auf den Dächern von Ein-und Zweifamilienhäusern und Gewerbebetrieben wurden in den letzten 13 Jahren mit der PV-Aktion des Klima-und Energiefonds in ganz Österreich gefördert. Nun erfährt das Programm dank einer kräftigen Budgeterhöhung aus Mitteln des Klimaschutzministeriums (BMK) einen weiteren Anschub. Klimaund Energiefonds-Geschäftsführer Ingmar Höbarth: „Dank zusätzlicher 20 Millionen Euro können wir nun noch mehr Anlagen fördern. Dies ist auch notwendig, da wir die stärkste Nachfrage seit Beginn dieser Förderaktion 2008 verzeichnen.“ Das Förderprogramm ist nach Maßgabe der budgetären Mittel bis Ende 2022 geöffnet.
pv.klimafonds.gv.at

Kommunal

Ähnliche Artikel weiterlesen

Keine Freiflächen für den Sonnenstrom

14. Juli 2021