Dieser Winter könnte sehr

24. September 2021

Europa droht eine heftige Energiekrise, warnen Experten. Außer wir haben Wetterglück.

Dieser Winter könnte sehr hässlich werden“, sagte ein italienischer Energiemanager neulich der Nachrichtenagentur Bloomberg. Das kann man wohl sagen: Dem alten Kontinent droht eine Energiekrise, wie sie dieses Jahrhundert noch nicht gesehen hat. Die explodierenden Gas- und Strompreise sind offenbar nur die Vorboten der kommenden Misere.
Die US-Bank Goldman Sachs hat in der Vorwoche einen Report veröffentlicht, der für Europa im Winter großflächige Strom-Blackouts als wahrscheinlich hinstellt. Zumindest aber Energiemangel, der zu großflächigen Stilllegungen von industriellen Stromverbrauchern zwingt. Außer wir haben Wetterglück: Ist der Winter sehr mild und sehr windreich, dann könnte Europa noch einmal knapp davonkommen.

Die Ursachen der Misere sind bekannt: Außerordentlich leere Gasspeicher, die nicht aufgefüllt werden können, weil Russland derzeit lieber seine eigenen Speicher füllt. Leere Kohlelager, weil die Produzenten des schmutzigsten aller Energieträger in Europa begreiflicherweise nichts mehr investieren. Und eine seit Monaten anhaltende ungewöhnliche Schwachwindsituation, die zu Ausfällen bei den zuletzt stark ausgebauten Windstromkapazitäten führt.
Im Verein mit einer global sehr starken Nachfragesteigerung durch den Wiederaufschwung nach der Corona-Rezession ergibt das geradezu lehrbuchgemäß eine Mangelsituation.

Und das hat keiner kommen sehen? Sagen wir so: Das hat niemand kommen sehen wollen. Wir stecken ja mitten in der Energiewende-Euphorie. Das ist auch gut und wichtig so. Aber man sollte alte Ressourcen nicht abdrehen, bevor die neuen in ausreichender Menge zur Verfügung stehen. Wer zwei Schritte auf einmal machen will, fliegt leicht auf die Nase, weiß jedes Kind. Ideologisch determinierte Energiepolitiker sind aber offenbar der Meinung, physikalische Grundlagen ließen sich nach Parteigusto biegen. Wir haben es wohl wieder einmal mit politischem Versagen zu tun. Und können nur noch auf das Wetter hoffen.

Sauteuer wird dieser Winter auf jeden Fall.
josef.urschitz@diepresse.com

Die Presse

Ähnliche Artikel weiterlesen