Drei LNG-Tankstellen in Österreich – OMV eröffnet in Himberg

24. September 2021, Wien
41790348462919330_BLD_Online

Die teilstaatliche OMV hat heute ihre erste LNG-Tankstelle in Österreich eröffnet, womit die Zahl der Abgabestellen für verflüssigtes Erdgas auf drei bundesweit steigt. Im Ennshafen betreibt das Energiespeicherunternehmen RAG eine weitere, dazu kommt eine Tankstelle in Feldkirchen bei Graz von dem steirischen Treibstofflieferanten Leitner und der RAG.

LNG (Liquefied Natural Gas oder auch verflüssigtes Erdgas) ist ein Kraftstoff, der eine Alternative zu herkömmlichen Treibstoffen für Lkw und Busse im Fernverkehr bietet. Diese können über 1.200 Kilometer und mehr zurücklegen – und das effizienter als mit Diesel, betonte Elena Skvortsova, OMV Vorstand Marketing & Trading, heute in einer Aussendung.

APA

Ähnliche Artikel weiterlesen

Kein Hinweis auf Vorsatztat nach Raffinerie-Unfall bei OMV

29. September 2022, Wien/Schwechat
Verfassungsschutz seit unmittelbar nach dem Unglück aktiv
 - Schwechat, APA/TOBIAS STEINMAURER

Kocher will Gaspreis bei Stromerzeugung deckeln

29. September 2022, Wien
Staatliche Hilfen für Kocher nur Übergangslösung
 - Wien, APA/FLORIAN WIESER

Unternehmen bekommen 1,3 Mrd. Energiekostenzuschuss

28. September 2022, Schwaz
Regierung stützt die Unternehmen
 - Leipzig, APA/dpa-Zentralbild

CO2-Steuer bringt nur moderaten Preisanstieg an Zapfsäulen

28. September 2022, Wien
Ab 1. Oktober zahlt man für eine volle Tankladung etwa 4 Euro mehr