Kickl will Energiepreise teilstaatlicher Versorger einfrieren

29. September 2021, Wien

FPÖ-Chef Herbert Kickl will allen Energieversorgern mit Beteiligung der öffentlichen Hand vorschreiben, die Energiepreise einzufrieren. Einen entsprechenden Antrag wollen die Freiheitlichen im Nationalrat einbringen. Kickl befürchtet, dass die „unter dem Feigenblatt einer ‚ökosozialen Steuerreform‘ angekündigten Maßnahmen der Bundesregierung“ zu weiterer Teuerung führen und neben den unteren Einkommensschichten auch den Mittelstand massiv belasten werden.

APA

Ähnliche Artikel weiterlesen

Moldawien – Gazprom droht mit Lieferstopp

19. Jänner 2022, Chisinau

Ölpreise treten auf der Stelle – OPEC+ weitet Förderung aus

5. Jänner 2022, Singapur

VKI-Aktion „Energiekosten-Stop“ auf April verschoben

4. Jänner 2022, Wien
Interessenten können sich nun bis 5

Gazprom: Gasexporte nach Deutschland 2021 massiv gesteigert

3. Jänner 2022, Moskau
41890348264558602_BLD_Online