Thyssenkrupp: Lithium-Partner für „grünen Wasserstoff“

6. Dezember 2021, Essen

Der deutsche Industriekonzern Thyssenkrupp geht zur Erforschung der Verwendung von „grünem Wasserstoff“ bei der Lithiumproduktion eine Partnerschaft mit dem australischen Bergbauunternehmen Infinity ein. Die Kooperation starte mit einem Pilotprojekt in einer Thyssenkrupp-Anlage in Deutschland und könne später ins Infinity-Lithiumprojekt San José in Spanien integriert werden, so der Konzern mit Sitz in Perth. Lithium ist wesentlicher Bestandteil von Batterien für E-Autos.

Die weltweite Nachfrage nach E-Autos zieht an, da viele Länder ihre Emissionsziele verschärft haben und auf umweltfreundlichere Transportmittel umstellen.

APA/ag

Ähnliche Artikel weiterlesen

Deutscher Wirtschaftsminister: Energiewende liegt im Plan

27. Feber 2024, Cottbus
Energiewende wird laut Experten oft schlecht geredet
 - Hannover, APA/dpa

Habeck will CO2 auf hoher See speichern

26. Feber 2024, Berlin
Habeck: "Technologie ist sicher"
 - Berlin, APA/AFP

Nächster Winter ohne Russengas?

26. Feber 2024, Wien

LNG-Terminal Mukran auf Rügen hat Probebetrieb aufgenommen

26. Feber 2024, Berlin
LNG-Tanker läuft in Mukran ein
 - Sassnitz-Mukran, APA/dpa