Thyssenkrupp: Lithium-Partner für „grünen Wasserstoff“

6. Dezember 2021, Essen

Der deutsche Industriekonzern Thyssenkrupp geht zur Erforschung der Verwendung von „grünem Wasserstoff“ bei der Lithiumproduktion eine Partnerschaft mit dem australischen Bergbauunternehmen Infinity ein. Die Kooperation starte mit einem Pilotprojekt in einer Thyssenkrupp-Anlage in Deutschland und könne später ins Infinity-Lithiumprojekt San José in Spanien integriert werden, so der Konzern mit Sitz in Perth. Lithium ist wesentlicher Bestandteil von Batterien für E-Autos.

Die weltweite Nachfrage nach E-Autos zieht an, da viele Länder ihre Emissionsziele verschärft haben und auf umweltfreundlichere Transportmittel umstellen.

APA/ag

Ähnliche Artikel weiterlesen

RWE-Chef: Müssen auf Versorgungssicherheit achten

17. Jänner 2022, Essen
RWE-CEO Markus Krebber
 - Essen, APA/AFP

Covestro will grünen Wasserstoff aus Australien kaufen

17. Jänner 2022, Leverkusen
41790348464781388_BLD_Online

EnBW und BP errichten großen Windpark in Schottland

17. Jänner 2022, Karlsruhe/London
41790348464781346_BLD_Online

Deutschland: Aus für Nord Stream bei Angriff Russlands

17. Jänner 2022, Kiew/Moskau/Berlin
Nord Stream 2 könnte fallen
 - Lubmin, APA/dpa-Zentralbild