Corona – 9.283 Neuinfektionen in Niederösterreich

10. März 2022, St. Pölten

In Niederösterreich sind am Donnerstag nach Angaben aus dem Büro von Gesundheitslandesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig (SPÖ) 9.283 Corona-Neuinfektionen verzeichnet worden. Das war der zweithöchste Wert seit Beginn der Pandemie nach 11.216 Fällen vom Mittwoch. Insgesamt wurden 485 Corona-Patienten (minus 15) in Krankenhäusern behandelt, davon 29 (minus zwei) auf Intensivstationen. 93 freie Intensivbetten standen laut Landesgesundheitsagentur für Covid-Erkrankte zur Verfügung.

Der größte Corona-Cluster war auch am Donnerstag jener im Zusammenhang mit dem Pflegezentrum „Clementinum“ in Kirchstetten (Bezirk St. Pölten). Vermeldet wurden aus dem Büro der Gesundheitslandesrätin wie am Vortag 112 positiv Getestete. Hotspots mit bis zu 60 Infizierten gab es außerdem in Pflegeeinrichtungen in den Bezirken Amstetten, Bruck an der Leitha, Baden, Gmünd, Gänserndorf, Korneuburg, Krems, Lilienfeld, Mödling, Mistelbach und Waidhofen an der Thaya sowie in der Stadt Krems.

27 neue Fälle wurden aus einer Betreuungseinrichtung im Bezirk Korneuburg gemeldet, in Summe 40 Infektionen aus einem Therapiezentrum im Bezirk Melk. In einer Kremser Justizanstalt wurden 65 Erkrankte registriert, in einem Produktionsbetrieb im Bezirk Scheibbs sank die Zahl der Betroffenen auf 91.

APA

Ähnliche Artikel weiterlesen

Kinderpsychiatrie – Wien sucht Personal in Deutschland

23. Mai 2022, Wien/Magdeburg
Niedergelassene Ärzte sollen Dienste auf Stationen übernehmen
 - Wien, APA