SNAM kauft Gasspeicherschiff

1. Juni 2022, Mailand

Der italienische Gasnetzbetreiber SNAM, der mit der deutschen Allianz Capital Partners einen 49-Prozent-Anteil an der österreichischen Pipelinegesellschaft Gas Connect Austria (GCA) hält, hat das Speicher- und Wiederverdampfungsschiffs Golar Tundra erworben. 330 Millionen Euro zahlt SNAM der Gesellschaft Lolar Solar für das 2015 gebaute Schiff, das sowohl als Flüssigerdgastanker (LNG) als auch als schwimmender Regasifizierer eingesetzt werden kann.

Das Schiff verfügt über eine Speicherkapazität von rund 170.000 Kubikmetern LNG und eine Regasifizierungskapazität von 5 Milliarden Kubikmetern pro Jahr. Für Italien ist dies die erste Wiederverdampfungsanlage. SNAM plant Eigenangaben zufolge, die Golar Tundra „an einem Standort in Mittel- und Norditalien in der Nähe der Orte mit dem größten Gasverbrauch“ zu platzieren, um ihre Auslastung zu maximieren. Das neue Speicher- und Wiederverdampfungsschiff wird seinen Betrieb im Frühjahr 2023 aufnehmen können, sobald das Genehmigungs- und Regulierungsverfahren abgeschlossen ist und die für den Anschluss an das Transportnetz erforderlichen Arbeiten beendet sind, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit.

„Mit dem Kauf der Golar Tundra unternimmt SNAM einen entscheidenden Schritt in Richtung einer größeren Sicherheit und Diversifizierung der Energieversorgung, was im Einklang mit ihrer Mission steht.“, kommentierte der CEO von SNAM Stefano Venier. Die Übernahme wird von SNAM mit eigenen Mitteln finanziert.

SNAM hatte 2016 zusammen mit Allianz Capital Partners das 49-prozentige GCA-Paket um 601 Mio. Euro erworben. Die Gas Connect Austria betreibt ein über 900 km langes Erdgas-Hochdruckleitungsnetz in Österreich. SNAM ist in Österreich mit 84,47 Prozent Mehrheitseigentümer der Trans Austria Gasleitung GmbH (TAG), 15,53 Prozent gehören der GCA. Die TAG ist eine der wichtigsten Transportleitungen für die Erdgas-Versorgung Österreichs, Italiens, Sloweniens und Kroatiens.

APA

Ähnliche Artikel weiterlesen

Großhandelspreis für Strom zieht im Juni an

24. Mai 2024, Wien
Plus von 17,7 Prozent im Vergleich zum Mai
 - Wien, APA

Tests mit Wasserstoff in und um Wien nehmen Fahrt auf

24. Mai 2024, Wien
Der Energieträger Wasserstoff ist noch nicht wirtschaftlich
 - Wien, APA

Erdgasversorgung der EU auch ohne Russland-Importe gesichert

23. Mai 2024, Berlin
Versorgungssicherheit auch bei weiterhin hohem Verbrauch gewährleistet
 - Wien, APA/DPA

Slowenien bekommt vor allem russisches Gas über Österreich

21. Mai 2024, Wien
Gas-Verdichter beim Austro-Hub in Baumgarten
 - Baumgarten an der March, APA/AFP