Chevron schrieb Rekord-Quartalsgewinn von 11,6 Mrd. Dollar

29. Juli 2022, San Ramon (Kalifornien)
41790348468240376_BLD_Online

Dank kräftig gestiegener Öl- und Gaspreise hat Chevron im zweiten Quartal so viel verdient wie nie zuvor. Der Gewinn stieg im Jahresvergleich von 3,3 Mrd. auf 11,6 Mrd. Dollar (11,5 Mrd. Euro), wie der zweitgrößte US-Ölkonzern am Freitag mitteilte. Der Umsatz wuchs um mehr als 80 Prozent auf 68,8 Mrd. Dollar. Chevron erhöhte die Produktion, profitierte aber vor allem von deutlich höheren Preisen.

So verkaufte der Konzern das Fass Rohöl und Flüssiggas in den drei Monaten bis Ende Juni im Schnitt für 89 Dollar. Ein Jahr zuvor waren es lediglich 54 Dollar gewesen.

Angesichts der hohen Benzinpreise und einer im Zuge des Ukraine-Kriegs potenziell kritischen Energieversorgungslage in Europa sehen Politiker die hohen Gewinne in der Öl- und Gasindustrie jedoch kritisch. US-Präsident Joe Biden hat die Branche wiederholt öffentlich ermahnt und der Preistreiberei verdächtigt. Im Quartalsbericht erklärte Chevron-Chef Mike Wirth angesichts der Kritik, dass der Konzern seine Investitionen im Vergleich zum Vorjahr verdoppelt habe. „Chevron erhöht das Energieangebot, um bei der Bewältigung der Herausforderungen an den Weltmärkten zu helfen.“

APA/dpa-AFX

Ähnliche Artikel weiterlesen

BP verdreifachte milliardenschweren Quartalsgewinn

2. August 2022, London
Konzern profitiert von hohen Ölpreisen
 - London, APA/AFP

Exxon meldete Rekord-Quartalsgewinn von 17,9 Mrd. Dollar

29. Juli 2022, Irving (Texas)
41790348468240510_BLD_Online

Eni dank hoher Ölpreise mit Milliardengewinn

29. Juli 2022, Rom
Logo von Eni
 - Milan, APA/AFP

Enel erzeugt mehr Strom, höhere Beschaffungskosten belasten

29. Juli 2022, Rom
41910348368236496_BLD_Online