Petro Welt steigerte Gewinn im ersten Halbjahr

25. August 2022, Wien

Der vor allem in Russland und Kasachstan aktive Ölfeld-Dienstleister Petro Welt Technologies hat unter anderem dank positiver Währungseffekte im ersten Halbjahr einen Ergebnissprung hingelegt. Das Konzernergebnis stieg im Vergleich zur Vorjahresperiode von 1,3 Mio. Euro auf 6,2 Millionen, die Umsatzerlöse kletterten von 105,4 Mio. auf 152,2 Millionen, wie das börsennotierte Unternehmen am Mittwochabend in einer Aussendung mitteilte.

Petro Welt war aufgrund seiner operativen Tätigkeiten in Russland nach eigenen Angaben zwar „mit einem erschwerten Marktumfeld konfrontiert“, profitierte aber von der deutlichen Aufwertung des russischen Rubels. Einen starken Zuwachs gab es dementsprechend beim Betriebsergebnis (EBIT), das sich von 0,4 Mio. Euro auf 6,7 Mio. steigerte. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) erhöhte sich von 13,7 Mio. auf 22,5 Mio. Euro.

APA

Ähnliche Artikel weiterlesen

ÖVP lehnt grünes Diversifizierungspflicht-Gesetz ab

19. April 2024, Wien
Im Februar stammten 87 Prozent der Gasimporte Österreichs aus Russland
 - Stuttgart, APA/dpa

PV-Branche fordert schnelleren Netzausbau

17. April 2024, Wien
Bis 2030 muss die PV-Leistung jährlich um zwei Gigawatt Peak steigen
 - Zillingtal, APA/THEMENBILD

Erneuerte Strategie zur Klimawandel-Anpassung liegt vor

12. April 2024, Wien
Energieministerin Leonore Gewessler sieht viele Herausforderungen
 - Wien, APA/EVA MANHART

Medien bebildern abstraktes Thema Klimakrise vielseitig

12. April 2024, Wien
Bilder von Klima-Aktivisten finden sich regelmäßig in den Medien
 - Berlin, APA/dpa