Reaktivierung von Mellach frühestens im April möglich

31. August 2022

Verbund. Das stillgelegte Verbund-Kohlekraftwerk Mellach nahe Graz könne frühestens im April 2023, also nach der Heizsaison, wieder den Betrieb aufnehmen, sagte Verbund-Chef Michael Strugl im Journal zu Gast auf Ö1.
Grund ist die Blockade der Gas-Lenkungsverordnung im Hauptausschuss durch die Oppositionsparteien. Wäre die Verordnung diese Woche beschlossen worden „hätten wir Ende Jänner beginnen können“, so Strugl. Die technische Umrüstung von Mellach dauere fünf Monate. Wegen der Verzögerung seien Fristen für die Kohlelieferungen ausgelaufen, daher „werden wir das erste Quartal 2023 nicht mehr schaffen“.

Strugl rechnet damit, dass die Strompreise länger nicht mehr das Niveau vor der jetzigen Krise erreichen werden. Um Versorgungsengpässe zu vermeiden, müsse in Österreich wie in Deutschland auch übers Stromsparen gesprochen werden.

Ähnliche Artikel weiterlesen

Verbund und Borealis errichten Photovoltaikpark

22. November 2022, Wien

IST Austria erhält vom Verbund 5 Mio. Euro

17. November 2022, Klosterneuburg/Wien
ISTA-Präsident Thomas Henzinger
 - Wien, APA/HANS PUNZ

Verbund verdiente bisher gut, senkt aber den Gewinnausblick

3. November 2022, Wien
Eingang zur Firmenzentrale der Verbund AG
 - Wien, APA/THEMENBILD

Mehr Förderung von Ladeinfrastruktur für E-Autos gefordert

17. Oktober 2022, Wien
Verbund und Smatrics sehen Aufholbedarf bis zum Verbrenner-Aus 2030
 - Zwickau, APA/dpa