Gaspreis – Linz AG erhöht Tarif mit 1. Oktober

21. September 2022, Linz

Die Linz AG erhöht angesichts der „außergewöhnlich hohen Beschaffungskosten“ mit 1. Oktober ihre Gaspreise. Das teilte das Unternehmen am Mittwoch mit. Der verbrauchsabhängige Arbeitspreis wird für einen Haushalt mit einem Jahresverbrauch von 15.000 kWh um 3,5 Cent auf 7,42 Cent pro kWh, der Energie-Grundpreis von 32 auf 33,09 Euro pro Jahr angehoben. Ein durchschnittlicher Haushalt müsse sich somit auf 44 Euro Mehrkosten in Monat einstellen, rechnete die Linz AG vor.

Die Linz AG betont, man liege mit der Erhöhung etwa ein Drittel unter dem preisbildenden Indexanstieg. „Wir sind vor allem dank unserer Beschaffungsstrategie immer noch in der Lage, einen wesentlichen Teil der Kostensteigerungen selbst zu tragen“, so Energievertriebsleiter Peter Steinberger, der unterstrich, es sei die erste Erhöhung der Gaspreise seit 2018.

APA

Ähnliche Artikel weiterlesen

Arbeiten für Pumpspeicherkraftwerk Ebensee schreiten voran

18. Juli 2024, Ebensee
Das Projekt ist die größte Einzelinvestition in der Unternehmensgeschichte
 - Ebensee, ENERGIE AG OÖ

Fronius streicht 450 Jobs im Inland und 200 im Ausland

15. Juli 2024, Pettenbach
Drastisch korrigierte Markteinschätzung im Solarbereich von Fronius
 - Pettenbach, APA

ElWG würde auch Vergütung aus Balkonkraftwerken vorsehen

15. Juli 2024, Wien
Im ElWG-Entwurf ist Recht auf Zählpunkt für Kleinsterzeugungsanlagen verankert
 - Wien, APA

Bundesrat schickt Biogas-Gesetz zurück an den Nationalrat

11. Juli 2024, Wien
Das Biogas-Gesetz muss noch warten
 - Enzersdorf an der Fischa, APA