Chevron legt milliardenschweres Aktienrückkaufprogramm auf

26. Jänner 2023, San Ramon (Kalifornien)

Der US-Ölkonzern Chevron will angesichts hoher Gewinne Milliarden an seine Aktionäre verteilen. So sollen ab April Aktien im Wert von 75 Milliarden US-Dollar (knapp 69 Mrd. Euro) zurückgekauft werden, wie das Unternehmen am Mittwoch in San Ramon ankündigte. Dazu will Chevron an die Anteilseigner eine Quartalsdividende von 1,51 Dollar je Aktie ausschütten und damit 6,3 Prozent mehr als in den vorangegangenen drei Monaten. Die Aktie legte nachbörslich um fast drei Prozent zu.

Die großen Ölkonzerne wie Chevron haben in den vergangenen Quartalen prächtig verdient, nachdem der Krieg Russlands in der Ukraine die Preise für Öl und Gas angetrieben hatte. Chevron will seine Zahlen für das vierte Quartal am 27. Jänner vorlegen.

APA/dpa

Ähnliche Artikel weiterlesen

CO2-Konzentration in der Atmosphäre stieg auf fast 425 ppm

1. Juni 2023, Hawaii

USA treiben mit CO2-Zielen Umstieg auf E-Autos voran

13. April 2023, Washington
Mit E-Autos zu weniger CO2-Ausstoß
 - Frankfurt/Main, APA/dpa

US-Kammer sieht Chance für Klimatechnologien Made in Austria

23. Feber 2023, Washington/Wien
AmCham: "Inflation Reduction Act" biete auch Geschäftschancen
 - Rottweil, APA/dpa

Goldman Sachs investiert über 1 Mrd. Euro in Biomethan

6. Feber 2023, Düsseldorf/New York
Goldman Sachs geht massiv ins Biomethan-Geschäft
 - New York, APA/GETTY IMAGES NORTH AMERICA