Chevron legt milliardenschweres Aktienrückkaufprogramm auf

26. Jänner 2023, San Ramon (Kalifornien)

Der US-Ölkonzern Chevron will angesichts hoher Gewinne Milliarden an seine Aktionäre verteilen. So sollen ab April Aktien im Wert von 75 Milliarden US-Dollar (knapp 69 Mrd. Euro) zurückgekauft werden, wie das Unternehmen am Mittwoch in San Ramon ankündigte. Dazu will Chevron an die Anteilseigner eine Quartalsdividende von 1,51 Dollar je Aktie ausschütten und damit 6,3 Prozent mehr als in den vorangegangenen drei Monaten. Die Aktie legte nachbörslich um fast drei Prozent zu.

Die großen Ölkonzerne wie Chevron haben in den vergangenen Quartalen prächtig verdient, nachdem der Krieg Russlands in der Ukraine die Preise für Öl und Gas angetrieben hatte. Chevron will seine Zahlen für das vierte Quartal am 27. Jänner vorlegen.

APA/dpa

Ähnliche Artikel weiterlesen

Uganda genehmigt Bau umstrittener Öl-Pipeline nach Tansania

25. Jänner 2023, Kampala
Chinas CNOOC ist mit an Bord
 - Hong Kong, APA/AFP

Transalpine Ölleitung schloss 2022 mit positivem Ergebnis

20. Jänner 2023, Triest

Kolumbien will keine neuen Verträge für Öl- und Gas-Suche

20. Jänner 2023, Davos/Bogota

Wintershall Dea – Investitionsgarantien nach Russland-Aus

20. Jänner 2023, Frankfurt/Kassel